Arianna: Orientierungshilfe für Blinde in Gebäuden Arianna: Orientierungshilfe für Blinde in Gebäuden - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.01.2014 pte

Arianna: Orientierungshilfe für Blinde in Gebäuden

Die neue App "Arianna" soll sehbehinderten Menschen dabei helfen, sich in Gebäuden zurechtzufinden, in denen GPS nicht funktioniert.

Die App erkennt die Streifen am Boden.

Die App erkennt die Streifen am Boden.

© Katharina Wieland Müller - pixelio.de

Entwickelt wurde die neue Smartphone-Anwendung von der Universität Palermo, unterstützt von der Andrea Bocelli Foundation. Die Software ist mit speziellen Bändern verknüpft, die am Boden des Gebäudes angebracht sind. Der Nutzer zielt mit dem Handy auf den Boden, so dass die Kamera die Linien erkennt und ihm durch Vibration den Weg weist.

Bislang ist es für sehbehinderte Personen ein Problem, dass die Apps, die mit GPS-Koordinaten verbunden sind und Karten lesen können sowie ihre Instruktionen via Lautsprecher weitergeben, oft aufgrund des Umgebungslärmes nicht verstanden werden können. Um dieses Problem zu umgehen, verwendeten die Forscher das Prinzip der haptischen Wahrnehmung, das auf dem Erfühlen von Gegenständen basiert.

Die Lösung ist vor allem auf die Bedürfnisse von sehbehinderten Personen ausgerichtet, die bereits mit Methoden der Erkennung und Interpretation von Sinneswahrnehmungen vertraut sind. Die neue App warnt nicht vor Hindernissen auf dem Weg, sondern hilft den Benutzern frei von Hindernissen sicher zum gewünschten Ziel zu kommen.

Ein Problem besteht lediglich darin, ist dass nur wenige öffentliche Gebäude solche Bänder nutzen, die für diese App-Technologie nötig sind. Auch, dass diese Bänder sichtbar sind, könnte viele Institutionen davor abschrecken, solche zu verwenden. Um das zu lösen, versuchen die Forscher nun eine Infrarot-Linien-Erkennung hinzuzufügen - wobei die Kamera die Linie erkennt, während sie für das Auge unsichtbar bleibt.

Während noch nicht klar ist, ob Vereinbarungen getroffen werden können, solche Bodenbänder in öffentlichen Gebäuden zu installieren, ist es offensichtlich, dass der Einsatz einer solchen App gerade in Institutionen, die ausgerichtet sind, um Sehbehinderten zu helfen, eine große Verbesserung für Menschen ohne Augenlicht darstellen würde. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: