Microsoft Office auf dem iPad Microsoft Office auf dem iPad - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.03.2014 Rudolf Felser

Microsoft Office auf dem iPad

Die Gerüchteküche hat aufgehört zu brodeln, nun ist es Gewissheit: Microsoft hat PowerPoint, Excel und Word jetzt auch auf das iPad gebracht.

Microsoft Word in der iPad-Version

Microsoft Word in der iPad-Version

© Microsoft

Lange gab es Gerüchte, seit gestern ist es so weit: Microsoft hat seine "Flaggschiffe" Word, Excel und PowerPoint auch für die Konkurrenz-Plattform iOS auf den Markt gebracht. Das markiert eine Wende im Umgang der Redmonder mit dem Apple-Betriebssystem. Die Apps sind zwar kostenlos, ohne ein kostenpflichtiges Office-365-Abo bleiben sie aber nur im Viewer-Modus. Es muss aber jedoch neues Abo sein. Auch bestehende Verträge, die etwa am PC eingerichtet wurden, sind zur Nutzung des vollen Funktionsumfanges der iOS-Versionen berechtigt. Eine Anmeldung mit Benutzername und Kennwort genügt. Es gibt allerdigns auch die Möglichkeit, sich direkt in den Apps für ein Abo anzumelden – was dann die Nutzung der iOS-Apps sowie die Verwendung von Office auf bis zu fünf Macs und/oder PC ermöglicht. Wie auch bei den anderen Abos gibt es obendrein 20 GB Online-Speicher auf Microsoft OneDrive sowie Freiminuten für Skype.

Apple schneidet am Microsoft Office ordentlich mit: Wenn das Abo über die App gebucht wird landen 30 Prozent des Umsatzes auf dem Konto der Mac-Macher. Außerdem schwinden damit die Gründe, in Unternehmen auf eine andere Tablet-Plattform zu setzen, dahin. War bisher ein Windows(-RT)-Tablet nötig, um in den vollen mobilen Genuss von Microsoft Office zu kommen, ist man nun auch mit dem iPad in der Lage, die wichtigsten Funktionen unterwegs zu nutzen. Erste Rezensionen sprechen sogar davon, dass Microsoft die Bedienung für Touchoberflächen in den iPad-Apps besser hinbekommen haben soll als bei den Applikationen für die hauseigenen Tablets. Das könnte den Surface-Tablets den – ohnehin schon geringen – Wind aus den Segeln nehmen.

Kleiner Wermutstropfen: Wer alle Funktionen nutzen will muss weiterhin die "großen" Office-Programme nutzen. Außerdem setzen die Apps iOS 7 voraus, womit Nutzer älterer iPads das Nachsehen haben. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: