"MedCase": App gewinnt Europäischen AppCup in Kategorie Health "MedCase": App gewinnt Europäischen AppCup in Kategorie Health - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.05.2014 Rudolf Felser

"MedCase": App gewinnt Europäischen AppCup in Kategorie Health

Das in Klagenfurt ansässige Unternehmen MedCubes GmbH hat ein Produkt entwickelt, das Menschen ohne Zugang zu medizinischer Versorgung mit Ärzten verbindet.

Das MedCase von MedCubes.

Das MedCase von MedCubes.

© MedCubes

Die "MedCase"-App wurde im Rahmen des Europäischen AppCup in der Kategorie Health ausgezeichnet. Der AppCup ist ein internationaler Wettbewerb von Microsoft und würdigt die innovativsten App-Entwicklungen für Windows 8 und Windows Phone 8. "Mit der Lösung MedCase sind wir absolut am Puls der Zeit. MedCase verbindet Menschen, die keinen oder nur eingeschränkten Zugang zum Gesundheitswesen haben mit Ärzten. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Hard- und Software, die zum Beispiel von geschultem Pflegepersonal genutzt wird, um Patienten zu untersuchen. Die Daten werden dann an den Arzt in einer Zentrale übermittelt. "Dieser kann nach Begutachtung der vorliegenden Informationen zum Beispiel Anordnungen treffen oder eine Video-Konferenz mit dem Patienten durchführen", erklärt Veit Isopp, Geschäftsführer von MedCubes.

Abgestimmt auf den jeweiligen Einsatzbereich werden in einem Koffer, dem MedCase, ausgewählte und qualitativ höchstwertige medizinische Geräte in Kombination mit einem Tablet und der MedCase-App ausgeliefert. Bei den Geräten handelt es sich zum Beispiel um ein digitales Stethoskop, Blutdruckmessgerät, Oxymeter zur Aufzeichnung von Puls und Blutgaswerten, um ein 1- oder 12-Kanal-EKG oder auch um verschiedene Kameras. Aktuell werden mehr als 15 Geräte sowie verschiedene Schnelltests für einfache Blutuntersuchungen angeboten.

"Durch das Zusammenspiel von Windows 8 Tablets, Windows Azure und Microsoft Lync ist eine nahtlose und ortsunabhängige Nutzung kein Problem mehr. Und es ergeben sich im Moment auch zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten mit Microsoft und deren Kunden und Partnern im Gesundheitswesen", so Gernot Knes, Product Manager bei MedCubes.

Die Geräte des MedCase sind dabei kabellos mit der MedCase-App verbunden und zeichnen die Daten im Rahmen der Untersuchung auf. Darüber hinaus beinhaltet die App aber auch ein integriertes Triage-System. Aufgrund von Symptomen und Ergebnissen der Untersuchung wird dem Patienten ein Schweregrad zugeordnet. Dieser definiert, wie schnell sich ein Arzt mit dem Patienten und dem Mitarbeiter vor Ort in Verbindung setzen muss. MedCase kann somit lokal in Ambulanzen und Krankenhäusern aber auch als mobiles System im Rahmen von Patientenbesuchen zu Hause genutzt werden.  

Über 200 Apps aus über 31 Ländern wurden im Rahmen des European AppCup von App-Entwicklern für Windows 8 und Windows Phone 8 eingereicht. "Wenn man von Apps für mobile Devices spricht, geht man eher von kleinen Programmen oder von Spielen aus. Wir wollten zeigen, dass eine App auch wirklicher Teil einer integrierten Gesamt-Lösung mit Hard- und Software sowie Anbindung an Cloud-Systeme sein kann", streicht Gernot Knes hervor. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.3 von 5. 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: