Online-Dating: Tinder sperrt unter 18-Jährige aus Online-Dating: Tinder sperrt unter 18-Jährige aus - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.06.2016 pte

Online-Dating: Tinder sperrt unter 18-Jährige aus

13- bis 17-Jährige, die auf Tinder die wahre Liebe finden wollen, müssen sich nun woanders umsehen: Ab nächster Woche sperrt sie die Dating-App aus.

© nenetus - Fotolia.com

"Eine Reihe von Faktoren ist in diese Entscheidung eingeflossen, aber wir sind zuversichtlich, dass wir damit die richtigen Regeln verwirklichen", erklärt Rosette Pambakian, Vizepräsidentin der Kommunikationsabteilung bei Tinder.

"Innerhalb einer Plattform, die über elf Mrd. Verbindungen ermöglicht hat, tragen wir die Verantwortung, ständig die unterschiedlichen Erfahrungen der User zu bewerten. Aufgrund dieser Verantwortung haben wir uns entschieden, den Service für unter 18-Jährige einzustellen. Wir glauben, dass das die beste Regel für unseren weiteren Weg ist. Die Änderung wird mit nächster Woche in Kraft treten", heißt es offiziell.

Mit dieser Maßnahme verliert Tinder "weniger als drei Prozent der weltweiten User". Seit die Dating-App 2012 ins Leben gerufen wurde, durften sich Personen ab 13 Jahren anmelden. Die unter 18-Jährigen konnten ihre Dating-Partner aber nur in ihrer eigenen Altersgruppe wählen, den Tinder-Kindern wurden keine über 18-Jährigen vorgeschlagen. Anscheinend nutzten die jüngsten User die App auch gerne, um ihren Selbstwert zu erhöhen. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: