Wenn das Handy Zigaretten kauft Wenn das Handy Zigaretten kauft - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.09.2016 Wolfgang Franz/pi

Wenn das Handy Zigaretten kauft

tobaccoland, Österreichs Großhändler für Tabak- und Non-Tabakwaren an Trafiken, hat gemeinsam mit der österreichischen Smartphone-Zahlungslösung Blue Code eine Innovationen für Trafikanten vorgestellt: Die Bezahl-App Blue Code kann sich ab sofort via Bluetooth mit Zigarettenautomaten von tobaccoland verbinden.

Einfaches, sicheres und schnelles Bezahlen am tobaccoland-Zigarettenautomaten mit Blue Code am Smartphone.

Einfaches, sicheres und schnelles Bezahlen am tobaccoland-Zigarettenautomaten mit Blue Code am Smartphone.

© tobaccoland

Kleingeld und Plastikkarten gehören beim Zigarettenkauf der Vergangenheit an: "Das Handy ist zum alltäglichen Begleiter in allen Lebenslagen geworden, mit Blue Code wird es jetzt auch am Automaten zur mobilen Geldbörse", sagt Christian Pirkner, Vorstand bei Blue Code. "Dank der neuen Bluetooth-Verbindung mit tobaccoland-Automaten kann man schnell, sicher und bequem mit Blue Code am Handy bezahlen – damit haben wir die moderne Machine-to-Machine Kommunikation zeitgemäß für den mobilen Lifestyle umgesetzt." Die innovative Zahlungslösung ist mit allen gängigen Android-Smartphones und iPhones kompatibel und funktioniert in Verbindung mit jedem österreichischen Girokonto.
 
So einfach und sicher bezahlt das Handy am Automaten
Blue Code funktioniert wie eine Fernsteuerung des Automaten mit Bezahlfunktion: Wer Zigaretten bargeldlos mit Blue Code bezahlen möchte, öffnet durch PIN-Eingabe die App und stellt via Bluetooth die Verbindung zum Automaten her. In der App werden sogleich die verfügbaren Marken dargestellt. "Die Auswahl des gewünschten Produkts erfolgt direkt in der Blue Code-App, funktioniert aber auch wie gewohnt durch Knopfdruck am Automaten", erklärt Mario Linzbauer, Vertriebsleiter bei Blue Code. Anschließend erscheint der fällige Betrag am Display des Smartphones. Durch einfaches Wischen ("Swipe"-Funktion) über das Display wird die Bezahlung bestätigt und das Zigarettenpäckchen fällt im Automaten in das Entnahmefach. Der Betrag wird im Anschluss vom mit der App verknüpften Girokonto abgebucht. "Beim Bezahlvorgang werden weder vertrauliche Bankdaten am Smartphone gespeichert noch übertragen. Die App nützt lediglich eine anonymisierte Identifikationsnummer, um die Abbuchung vom Bankkonto einzuleiten." Bislang wurde dabei die Alterskontrolle über die Bankomatkarte durchgeführt. Die Bankomatkarte ist dank der Blue Code-Zahlung künftig nicht mehr notwendig. Der gesetzliche Jugendschutz bleibt jedoch sichergestellt, da Blue Code ein Mindestalter von 18 Jahren und ein Girokonto bei einer österreichischen Bank voraussetzt.
 
Handy-Zahlung bietet Vorteile für Trafikanten
Auch tobaccoland-Geschäftsführer Manfred Knapp zeigt sich von der neuen Automatenlösung begeistert. "Österreichs Trafiken stehen mitten in einem Wandel zu 24/7-Nahversorgern, wozu die Weiterentwicklung des Automatengeschäfts entscheidend beiträgt. Durch die bargeldlose Handy-Zahlung mit Blue Code fällt die Wechselgeld-Problematik weg. Weniger Münzen im Automaten bedeuten auch mehr Schutz vor Vandalismus und weniger Anreiz für Diebstahl!, fasst Knapp die Vorteile für Tabaktrafikanten zusammen. Die Münzzähler in den Automaten wurden so modifiziert, dass sie auch bargeldlose Zahlungen mit Blue Code registrieren. Trafikanten sind daher immer über den aktuellen Wechselgeld- und Produktfüllstand ihres tobaccoland-Automaten informiert. "Zudem ist die Erweiterung um Bluetooth einfacher und wesentlich günstiger als NFC, weil in den Automaten kein Modem mit SIM-Karte eingebaut werden muss und daher auch keine monatliche Gebühr anfällt."
 
Blue Code und tobaccoland starten in Wien
In Kürze werden die ersten Trafikanten in Wien die Smartphone-Zahlung bei ihren tobaccoland-Automaten anbieten. Das Netz an verfügbaren tobaccoland-Automaten mit Blue Code soll ab sofort auf ganz Österreich ausgedehnt werden. Darüber hinaus bieten bereits mehr als 20 Trafiken in Wien die Blue Code-Zahlung in ihrem Geschäft an. Alle Produkte, wie etwa Zeitungen, LOTTO/TOTO-Scheine, Telefon-Wertkarten, Westbahn-Tickets oder digitale Geschenk-Gutscheine, können in der Trafik auch mit dem Smartphone bezahlt werden. Blue Code stellt am Display des Handys bei jedem Bezahlvorgang einen neuen, einmalig gültigen Strichcode dar, den Trafikanten einfach mit dem Handscanner ihrer Kasse abscannen. Der fällige Betrag wird danach vom mit der Blue Code-App verknüpften Girokonto abgebucht.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: