Erfolgreicher Start für A1 Challenge for Apps Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.05.2010 Rudolf Felser

Erfolgreicher Start für A1 Challenge for Apps

Mobilkom Austria konnte bereits mehr als 170 Einreichungen verzeichnen, rund 70 Prozent der Teilnehmer entwickeln ihre Applikationen für Android-Smartphones.

85 Prozent der Smartphone-Besitzer in Österreich nutzen Apps. Gefragt sind vor allem Applikationen mit lokalem Bezug und konkretem Nutzen. Unter dieser Prämisse ruft A1 die heimische Developer-Community zur A1 Challenge for Apps auf: Seit 20. April 2010 wurden bereits über 170 Ideen zu lokalen Apps eingereicht. Den drei Erstplatzierten winken Preise im Gesamtwert von über 80.000 Euro. Die Einreichfrist läuft noch bis 20. Juli 2010.

"Ein Treiber für die zunehmende Verbreitung von Smartphones sind sicher die vielen praktischen Anwendungen, die das Leben erleichtern oder unterhaltsamer gestalten. Besonders praktisch sind die Mini-Programme vor allem dann, wenn sie lokalen Bezug aufweisen. Mit der A1 Challenge for Apps unterstützten wir deshalb die Entwicklung von Apps mit österreichischem Bezug", erklärt Marco Harfmann, Bereichsleiter Residential und Small Business Marketing bei Mobilkom Austria und Telekom Austria. "Die mittlerweile über 170 Einreichungen zeigen uns, dass wir mit dem Entwicklerwettbewerb den richtigen Weg eingeschlagen haben", ergänzt Harfmann.

Die Developer Challenge ist offen für Android, BlackBerry und Apple, wobei bei den bisherigen Einreichungen ein klarer Trend in Richtung Android erkennbar ist. Rund 70 Prozent der Teilnehmer entwickeln laut Mobilkom ihre App auf Basis dieses Betriebssystems. Um den Entwicklern ein hilfreiches Umfeld zu schaffen, gibt es auf www.A1-innovations.at immer wieder neue Aktionen. Damit die Menschen hinter den Apps greifbar werden, waren die Entwickler zuletzt dazu aufgerufen, ihr Team per Video vorstellen. Bis zur letzten Sekunde wurden 40 originelle Videos hochgeladen. Darüber hinaus bietet die Plattform den Teilnehmern die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

Die von der prominent besetzten Jury zur besten App gekürte Einreichung erhält 50.000 Euro. Auf die Zweit- und Drittplatzierten warten 20.000 bzw. 10.000 Euro. Für die ersten 50 Einreichungen gab es bereits 50 HTC Legend-Smartphones. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Mobilkom Austria und Telekom Austria, wird die Einreichungen gemeinsam mit Nadia Igler von ORF FutureZone, Marc Janko von Red Bull Salzburg, Matthias Jürgens von Cellular, Michael Steiner von First Love Capital und Manfred Tscheligi von Usecon unter die Lupe nehmen. Noch bis 20. Juli können Apps eingereicht werden. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: