Handy-Diebstahlschutz aus Linz Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.11.2010 Rudolf Felser

Handy-Diebstahlschutz aus Linz

Wenn das Handy unfreiwillig den Besitzer wechselt, muss es noch lange nicht verloren sein. Vorausgesetzt auf dem Mobiltelefon läuft ein Anti-Diebstahl-Programm wie Theft Aware.

Zero Tolerance für Handydiebe lautet das Motto der Programmierer von ITAgents aus Linz. Denn ihre Software Theft Aware gilt in der Szene als eines der effektivsten und intelligentesten Tools, um ein Handy vor illegalem Zugriff zu schützen beziehungsweise es wieder zu finden: das unabhängige Android-Portal AndroidPIT sowie der bekannte Blog AndroidPolice.com werten Theft Aware 2.0 als das weltweit beste Tool seiner Klasse. Das Rollout der neuen Version 2.0 biete "nun allen Langfingern die optimale Motivation, auf den Pfad der Tugend zurückzukehren", so das Unternehmen vollmundig in einer Aussendung.

STEUERUNG VIA SMS Theft Aware 2.0 wurde auf Basis der bewährten Vorgängerversion 1.5 entwickelt. Der Eigentümer kommuniziert mit seinem gestohlenen oder verlorenen Handy ganz einfach per SMS. Auf diese Weise erfährt er, wo sein Telefon gerade steckt. Clever ist auch die Datenabruf-Funktion, die Kontakte, Anrufprotokolle und SMS-Nachrichten vom gestohlenen Handy auf ein anderes überträgt. Mit der Löschfunktion können im Anschluss alle Daten am gestohlenen Handy inklusive Speicherkarte entfernt werden. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Dieb einen Einblick in das Kommunikationsverhalten des Besitzers erhält. Für eine verdiente Schrecksekunde beim Dieb sorgt ein individuell wählbarer, lautstarker Sirenenton, der ebenfalls mit einem SMS-Befehl ausgelöst wird. Darüber hinaus verleiht Theft Aware jedem Handy geradezu detektivische Eigenschaften. Denn der Befehl Rückruf genügt, um Gespräche heimlich mitzuhören, die der Dieb gerade an Ort und Stelle führt.

Theft Aware 2.0 ist den Angaben zufolge "das weltweit einzige Tool, das am Handy völlig unsichtbar gemacht werden kann". Der Vorteil: Diebe wissen nicht, ob Theft Aware auf dem Handy installiert ist. Deshalb werden sie das Gerät auch nicht funktionsuntüchtig und damit unauffindbar machen. Firmengründer Reinhard Holzner: "Wir haben mit unserem 'Unsichtbaren Modus' schon in der 1.5 Version international Maßstäbe gesetzt und jetzt weiter perfektioniert. Kein anderes Programm am Weltmarkt ist so gut getarnt wie Theft Aware 2.0. Sogar das verräterische GPS-Symbol am Display, das üblicherweise eine GPS-Anfrage anzeigt, verschwindet. Dadurch bleibt etwa die regelmäßige Übersendung der aktuellen Handy-Positionsdaten vom Dieb völlig unbemerkt." Apropos GPS: Theft Aware aktiviert das GPS System automatisch, wenn es vorher vom Besitzer oder dem Langfinger in den Einstellungen abgeschaltet wurde.

KEINE INTERNETVERBINDUNG Wie schon erwähnt, steuert Theft Aware den Kontakt zum gestohlenen Handy mittels SMS und nicht über das Internet. Der große Vorteil: Theft Aware speichert keine sensiblen Benutzerdaten auf fremden Servern. Darüber hinaus benötigt man keinen Computer, um sein Telefon aufzuspüren. Ein zweites Handy genügt. Weiterer Benefit: Die Kommunikation mit dem entwendeten Handy funktioniert auch dann, wenn es sich an einem Ort befindet, wo keine Internetverbindung verfügbar ist. Also zum Beispiel in einem Keller. Sie funktioniert allerdings nicht, wenn die SIM entfernt bzw. getauscht wird. Aber das liegt in diesem Fall in der Natur der Sache.

Theft Aware läuft auf allen Nokia-Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian OS. Darüber hinaus unterstützt es alle Geräte mit Google's Android. Theft Aware ist erhältlich über den Nokia-Store, den Google Android Market sowie direkt auf www.theftaware.com. Die zeitlich unbegrenzte Volllizenz kostet rund zehn Euro. Eine Möglichkeit zum Probieren bietet eine kostenlose, voll funktionsfähige Testversion für sieben Tage. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: