Netatmo bietet Wetterüberwachung via App Netatmo bietet Wetterüberwachung via App - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Netatmo bietet Wetterüberwachung via App

Netatmo hat mit der preisgekrönten Urban Weather Station eine speziell für iOS und Android entwickelte Wetterstation auf den Markt gebracht. Damit kann man auch unterwegs überprüfen, wie warm es in der Wohnung gerade ist.

Mit der Urban Weather Station kann man sich umfassende Wetterdaten aufs Smartphone oder Tablet holen.

Mit der Urban Weather Station kann man sich umfassende Wetterdaten aufs Smartphone oder Tablet holen.

© Netatmo

Wetterseiten sind mitunter die am meisten angeklickten Seiten im Internet und wer das Wetter genau vorhersagen könnte, würde schnell zum Millionär werden. Die französische Firma Netatmo hat mit der Urban Weather Station eine Wetterstation für den Heimgebrauch auf den Markt gebracht, die auf der CES 2013 drei Preise gewinnen konnte. Die beiden mitgelieferten Innen- und Außenfühler kommunizieren untereinander und messen sowohl Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Luftdruck als auch Lautstärke im Raum und den CO2-Wert der Luft.

Um sich die Messwerte auf der kostenlosen App auf dem Smartphone oder Tablet ansehen zu können, muss man bei Netatmo ein Konto anlegen. Die App funktioniert Internet-basiert und man erhält dadurch standortbezogene Wettervorhersagen, die von einem Wetterdienst geliefert werden. Mit Hilfe der App werden die Daten etwa in Kurvendiagrammen dargestellt und eine Übersicht zeigt aktuelle Wetterwerte sowie Prognosen an. Gleichzeitig bietet Netatmo das Speichern der individuellen Daten auf seinen Servern an, so dass man einen Überblick von der Wetterentwicklung am jeweiligen Standort bekommt.

Ein spezielles Feature ist eine Benachrichtigungsfunktion, wenn etwa die Kohlendioxidwerte in der Wohnung steigen. Netatmo möchte die gespeicherten Wetterdaten per Crowdsourcing vernetzen. Nach Angaben des Unternehmens will es damit das weltweit größte  Netzwerk zur Beobachtung von Wetter und Luftqualität schaffen. Außerdem kann man die Station mit mehreren Personen teilen, die Eingeladenen profitieren in diesem Moment von den Wetterdaten. Das Innenmodul wird über einen USB-Netzadapter mit Strom versorgt. Das Gerät für Außen benötigt vier AAA-Batterien, die bis zu einem Jahr halten sollen. Der Verkaufspreis mit 169 Euro doch recht hoch, womit das qualitativ hochwertige Gadget wohl nur etwas für eingefleischte Wetter-Enthusiasten ist.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: