Dominanz der Gratis-Apps nimmt zu Dominanz der Gratis-Apps nimmt zu - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.09.2013 Mario Wanderer/apa

Dominanz der Gratis-Apps nimmt zu

Laut Meinungsforscher Gartner wird sich die Zahl der heruntergeladenen Apps in den nächsten vier Jahren mehr als verdoppeln. Kostenlose Apps werden dabei eine noch wichtigere Rolle als bisher spielen.

Googles Play Store wird eine der wichtigsten Plattformen für Apps bleiben.

Google Play wird eine der wichtigsten Plattformen für Apps bleiben.

© google

Die Zahl der App-Downloads für mobile Geräte wird sich in den kommenden vier Jahren nach Einschätzung von Marktforschern mehr als verdoppeln. Dabei dürften kostenlose Anwendungen noch deutlicher dominieren als jetzt, prognostizierten die Analysten von Gartner am Donnerstag.
Für dieses Jahr erwarten sie über 102 Milliarden heruntergeladene Apps für Smartphones und Tablets. Zum Jahr 2017 sollen es bereits 268,7 Milliarden sein. Zugleich werde in dieser Zeit der Anteil der Gratis-Anwendungen von 91 auf 94,5 Prozent steigen. Das Google-System Android und Apples iOS werden nach Einschätzung von Gartner 2017 die wichtigsten Plattformen sein und 90 Prozent der Downloads ausmachen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: