"Mr Postman"-App versendet Briefe via Smartphone "Mr Postman"-App versendet Briefe via Smartphone - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.12.2013 pte

"Mr Postman"-App versendet Briefe via Smartphone

Mit der App "Mr Postman" lassen sich Briefe in Großbritannien ab sofort per iPhone oder iPad verschicken.

Mit "Mr Postman" lassen sich Briefe in Großbritannien per iPhone oder iPad verschicken.

Mit "Mr Postman" lassen sich Briefe in Großbritannien per iPhone oder iPad verschicken.

© fovito - Fotolia.com

Der Brief wird auf dem mobilen Gerät getippt und an die Post weitergeleitet. Dort wird er auf neutralem, weißem A4-Papier ausgedruckt und im Namen des Auftraggebers versendet. Eine persönliche Note erhält der Brief durch eine manuelle Unterschrift, die mit dem Finger via Touchscreen hinzugefügt wird.

"Einen ähnlichen Service bieten wir bereits seit mehreren Jahren in Form von E-Postkarten an. Dabei können selbst geschossene Fotos samt Urlaubsgrüße in Papierform verschickt werden", so Michael Homola von der Österreichischen Post gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext. Für 2014 sei ein Relaunch geplant, im Zuge dessen auch die Möglichkeit der manuellen Unterschrift eingeführt werden soll. "Gebastelt wird ebenfalls an einer Funktion, die aufgenommene und versendete Videos mittels QR-Code auf Postkarten druckt", verrät Homola.

Mr Postman bietet auch verschiedene Briefvorlagen für die Korrespondenz mit Unternehmen, die es den Usern in kürzester Zeit erlauben, professionell aussehende Briefe an Banken, Ämter und diverse Firmen zu versenden. Tritt die Sendung ihren Weg durch das britische Postnetz an, wird der Nutzer informiert und kann über die App auf Kopien bereits gesendeter Briefe zugreifen. Mittels PayPal werden je nach Briefart umgerechnet zwischen 1,18 und 1,69 Euro verrechnet. Bisher ist die kostenlose App nur für iOS verfügbar.

Propeller Mobile, die Erfinder der "Mr Postman"-Anwendung hoffen, mit ihrer Entwicklung eine Brücke zwischen der Generation der Digital Natives und jener ihrer Eltern und Großeltern zu schlagen. Laut CEO Martin Loat ist die App unter jenen sehr beliebt, denen zwar die Zeit fehlt, Sendungen zum Postamt zu bringen, die aber trotzdem nicht auf "Old School"-Briefe verzichten möchten. Auch einige Kinder haben die App bereits genutzt - um Wunschlisten an Santa Claus zu schicken. Homola fügt hinzu: "Solche Dienste sind für Nutzer wertvoll, weil sie Nostalgie mit modernen Geräten wie dem iPhone verbinden." (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: