IQ mobile: Audio Tagging für Henkel IQ mobile: Audio Tagging für Henkel - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.12.2013 Rudolf Felser

IQ mobile: Audio Tagging für Henkel

Der "letzte Schrei" im mobilen Marketing: Starten die User ihre Musikerkennungs-App während einem Werbespot, bekommen sie Infos, Videos oder Gutscheine auf das Smartphone.

Henkel-Werbekampagne nutzt Second Screen-Effekte

Henkel-Werbekampagne nutzt Second Screen-Effekte

© IQ mobile

Lieder und Geräusche wurden in Werbespots schon immer bewusst eingesetzt. Mit Audio Tagging – oder auch Audio Branding – wird die Verknüpfung von Werbung und Ton via Smartphone und Tablet auf die nächste Stufe gehoben. Das ist sozusagen der "letzte Schrei" im mobilen Marketing. Eine der ersten Umsetzungen dieses Marketing-Trends in Österreich hat nun die Mobile Marketing-Schmiede IQ mobile im Auftrag von Carat Austria realisiert.

Ziel der aktuellen Henkel-Werbekampagne ist es, den Bekanntheitsgrad der Syoss Haarpflege- und Colorations-Produktpalette zu erhöhen und den Nutzer zur Auseinandersetzung mit der Marke zu animieren. Dazu werden die positiven Second Screen-Effekte - also der parallelen Nutzung von Mobile neben dem Fernsehen - genutzt und die Fernsehwerbung in den mobilen Kanal verlängert.

Für das Audio Tagging wird die beliebte Musikerkennungs-App Shazam eingesetzt. Während Shazam bislang von Usern zur Erkennung von Musiktiteln verwendet wurde, ist es mittlerweile auch möglich, Geräusche in einem Werbespot zu identifizieren. Werbe-Spots werden beispielsweise mit Shazam "getaggt" - ähnlich dem Scannen von QR-Codes in Print - und der Nutzer erhält weiterführende Informationen wie Produktbeschreibungen, Gewinnspiele, Gutscheine oder Videos auf sein Handy.

Katharina Kuen, Brandmanager Hair Care Austria bei Henkel: "Wir sind uns bewusst, dass der Gebrauch von Smartphone und Tablet parallel zum Fernsehen immer stärker zunimmt. Verbunden mit der spielerischen Herangehensweise zur Musik-Erkennung schaffen wir es den TV-Spot beim Nutzer zu verlängern und in ein interaktives Medium zu führen um weitere Aktionen auszulösen."

In den zwei ausgestrahlten Syoss-Werbespots erscheint nach drei Sekunden das Shazam-Logo mit der Einladung, den Spot zu taggen und sich einen 25-Prozent-Gutschein zu sichern. Folgt der Zuschauer dem Aufruf, erhält er weitere Produktinformationen und den Gutschein auf sein Smartphone.

IQ mobile ist verantwortlich für die mobile Mediaplanung und Einkauf sowie Gestaltung des Gutscheins und der dahinterliegenden, mobilen Landingpage. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: