Paulaner stillt Informationsdurst mit BI-Lösung QlikView Paulaner stillt Informationsdurst mit BI-Lösung QlikView - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.10.2015 pi/Rudolf Felser

Paulaner stillt Informationsdurst mit BI-Lösung QlikView

Die Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG, eine der großen Münchner Traditionsbrauereien, setzt die Visual-Analytics-Lösung QlikView von Qlik ein.

© Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG

Dadurch erhalten die rund 450 Anwender bei Paulaner nun über die Abbildung der relevanten Absatzkennzahlen wertvolle Einblicke in den Vertrieb, haben das Marketing-Budget im Blick, können im Einkauf elementare Kennzahlen auswerten und im Controlling Deckungsbeitragskennzahlen analysieren. Die wichtigste Applikation gibt Aufschluss über alle relevanten Absatzdaten, so dass Fragen rund um Absatz und Kosten  nun in Echtzeit beantwortet und direkt mit dem Budget abgeglichen werden können.

Die integrierte Marketing-Projektplanung, die alle Informationen auf einer Oberfläche vereint, erfolgt mit QlikView und der Planungssuite KliqPlan, welche durch den Qlik-Implementierungspartner BI4U eingeführt wurde. Auf diese Weise kann etwa das Marketing selbst auf alle relevanten Informationen tagesaktuell zugreifen und diese analysieren, ohne zusätzliche Unterstützung des Controllings. Dies schafft den Angaben zufolge eine "erhebliche Zeitersparnis", da nun sowohl die Analyse als auch die Dateneingabe in einer Oberfläche ohne Medienbruch geschieht. Die mühsame und zeitaufwendige Zusammenführung von Excel-Sheets, um ein Gesamtbild über die Marketingbudgets zu erhalten, gehört somit der Vergangenheit an. "Im Vergleich zu vorher ist die Budgetführung nun transparenter und erleichtert somit der Marketingleitung die Steuerung. Zur verbesserten Steuerung trägt vor allem auch die zweidimensionale Sicht nach Instrumenten und Projekten bei", betont Christian Mayer, Marketingcontroller bei Paulaner.

Der QlikView-Einsatz bei Paulaner soll künftig innerhalb der Marketingplanung um eine Möglichkeit des "Budget-Transfers" erweitert werden. Mit diesem Teil der Applikation können Budgets von einem Projekt in ein anderes auf transparente Art und Weise umgebucht werden. Darüber hinaus ist die Erweiterung von QlikView auf alle Bereiche im Unternehmen geplant, ebenso ein mobiler Einsatz der Lösung. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: