Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.06.2012 Rudolf Felser

Software aus Österreich erleichtert BI-Prozesse

Das österreichische Unternehmen Business Intelligence Accelerator GmbH aus Hagenberg bietet mit seiner gleichnamigen Software ein AddIn für BI-Projekte mit Microsoft-Technologie.

© Fotolia

Die Software ist überall einsetzbar, wo Daten extrahiert, transformiert und in Datenbankmanagementsysteme geladen werden. So genannte SSIS-Pakete (SQL Server Integration Services) beinhalten dabei die Logik, wie die Daten extrahiert und transformiert werden. Werden diese Pakete manuell erstellt entsteht eine mögliche Fehlerquelle, die auch noch Zeit raubt. Der Business Intelligence Accelerator (BIA) verwendet dagegen einen SSIS-Generator, mit dem der User die Pakete aus frei definierbaren Vorlagen generieren kann. Dies bietet eine Qualitätssteigerung gegenüber manuell erstellten SSIS-Paketen, da die zeitintensive und fehlerbehaftete Erstellung sowie auch die spätere Pflege wegfallen. Das Visual Studio AddIn basiert dabei auf dem Microsoft SQL Server 2008 und 2012. Markus Krenn, CEO des österreichischen Unternehmens und Gold-Partner von Microsoft, stellt die revolutionäre Software im Juli erstmals einem internationalen Publikum vor: auf der Microsoft World Partner Conference in Toronto, Kanada. Zielgruppen für dieses Produkt sind Berater für BI-Lösungen sowie auch KMU und Großunternehmen, die BI-Projekte in ihren Alltag integrieren. 

Die Software bietet bereits Vorlagen für die wichtigsten Integrationsszenarien und erleichtert auch weniger Geübten die Anwendung. Der User kann selbst auch neue Vorlagen generieren und anpassen. Der SSIS-Generator erstellt die Pakete automatisch aus den eingesetzten Vorlagen. Gibt es eine Änderung im Prozess, bei der Vorlage oder der Quelle, dann aktualisiert der Generator laut dem Unternehmen alle betroffenen Pakete selbstständig. Der User wird stets über den Inhalt seines Datenbankmanagementsystems informiert.

Unterstützung erhielten die Software-Entwickler des Hagenberger Unternehmens durch die Easy2Innovate-Förderung des Landes Oberösterreich sowie mit dem FFG-Innovationsscheck.

In Zusammenarbeit mit der Erfinderhaus Patentvermarktungs GmbH werden aktuell Partner für dieses Projekt gesucht. Die Erfinderhaus Patentvermarktungs GmbH, mit Sitz in Berlin und Salzburg, unterstützt seit über 13 Jahren kreative Erfinder und innovative Produkte bei der weltweiten Vermarktung. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

comments powered by Disqus

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Programmierung & Hosting: