Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.02.2010 Rudolf Felser

QlikView kostenlos für gemeinnützige Organisationen

Business Intelligence-Spezialist Qliktech bietet im Rahmen seines "Change Their World"-Programms gemeinnützigen Organisationen kostenlos seine Analyse- und Reporting-Software an. Auch der Support ist kostenfrei.

Normalerweise sprechen wir davon, wie Unternehmen vom Zugang zu Informationen profitieren können. Im Laufe der Zeit hat sich jedoch gezeigt, dass QlikView so einfach zu erlernen ist, dass sich damit auch bei der Unterstützung gemeinnütziger Zwecke praktisch unbegrenzte Möglichkeiten ergeben, so Lars Björk, CEO von Qliktech. "Bereits heute wird die Lösung eingesetzt, um Leben zu retten, Verbrechen aufzuklären und Umweltdaten zu analysieren. Wir glauben jedoch, dass dies erst der Anfang ist. Wenn den Organisationen erst einmal bewusst ist, welche Möglichkeiten unser Analyse-Tool bietet, ließe sich der Zugriff auf medizinische und Umweltdaten beschleunigen. Im Katastrophenfall könnten so komplexe Lieferketten effizient organisiert und Wiederaufbauprogramme schneller durchgeführt werden."

Organisationen, die sich für eine Förderung im Rahmen des "Change Their World“-Programms interessieren, können bei Qliktech einen entsprechenden Antrag stellen. Zum Start seines Programms spendete Qliktech kostenlose QlikView-Lizenzen und Support an die Organisationen Plan France und Circle of Blue.

Circle of Blue ist ein renommiertes internationales Netzwerk von Journalisten und Wissenschaftlern, das auf den zunehmenden Mangel an sauberem Trinkwasser weltweit aufmerksam macht. Die Organisation nutzte QlikView zur Erstellung ihrer WaterViews-Studie und ihrer Berichte über den Zugang zu sauberem Wasser in 23 Ländern. Plan France ist Teil von Plan International, einem Kinderhilfswerk, das 3,5 Millionen Familien und ihre Gemeinden in Entwicklungsländern unterstützt. Die Organisation engagiert sich für die Stärkung von Kinderrechten und die Bekämpfung von Armut. Plan France setzt QlikView landesweit im Projektmanagement ein, um Kinder schneller mit den benötigten Ressourcen versorgen zu können. Erst kürzlich war QlikView dort im "Großeinsatz", als es darum ging, Spenden und Hilfsgüter für die Erdbebenopfer in Haiti zu sammeln, in das Katastrophengebiet zu schaffen und sie dort zu verteilen.

Bei den Anträgen auf Förderung wird berücksichtigt, welchen Nutzen der Datenzugriff via QlikView für die jeweilige Organisation, ihre Mitglieder und die Gesellschaft im allgemeinen bietet. Auch Überlegungen hinsichtlich zeitlicher Vorgaben, verfügbarer Ressourcen und benötigter Services werden in die Entscheidung über eine kontinuierliche Unterstützung mit einfließen. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: