Adobe veröffentlicht Vorversion von Designtool Edge Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.08.2011 Rudolf Felser

Adobe veröffentlicht Vorversion von Designtool Edge

Adobe Edge ist ein Werkzeug für Webanimation und interaktives Design, das auf Standards wie HTML5, JavaScript und CSS aufsetzt.

Aufgrund der rasanten Entwicklungen rund um HTML5 hat sich Adobe entschlossen, für Edge ein offenes Entwicklungsmodell zu nutzen. Daher stellt Adobe die Software in den Adobe Labs bereits vor der Beta-Phase für den Entwicklungsprozess bereit. Während der Vorschauphase steht Edge Webdesignern kostenlos zum Download zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, die neuen Funktionen zu testen und Rückmeldungen in künftige Versionen einzubringen.

Adobe Edge wurde erstmals auf der Adobe MAX 2010 gezeigt. Die Software eignet sich für Designer, die nach einem effizienten Weg suchen, Webstandards wie HTML für animierte Web-Inhalte mit Bewegung und Überblendungen zu nutzen. Sie ergänzt das Adobe-Portfolio für Webdesign und -publishing, wie Adobe Dreamweaver CS5.5, Adobe Flash Professional CS5.5 sowie Adobe Flash Builder 4.5.

"Adobe hat im Laufe des vergangenen Jahres mehrere bedeutende Entwicklungen für HTML5 bereitgestellt: Unterstützung für jQuery, Code-Bereitstellung für WebKit sowie verbesserte HTML5-Ausgabe über die Creative Suite 5.5", so Paul Gubbay, Vice President of Design and Web Engineering bei Adobe. "Mit Adobe Edge bringen wir unsere HTML5-Werkzeuge auf eine neue Stufe und sind auf die wertvollen Rückmeldungen der Community im Laufe der nächsten Monate gespannt."

Die Adobe Edge Vorschau arbeitet nativ mit HTML. Nutzer können auf diese Weise Bewegung zu existierenden HTML-Inhalten hinzufügen, ohne das Design CSS-basierter Layouts zu beeinträchtigen. Zudem ermöglicht die Software, Inhalte von Grund auf zu erstellen. Dabei kommen Zeichentools zum Einsatz, die HTML-Elemente aus CSS3-Stilen erzeugen. Anwender können standardisierte Webgrafik-Assets wie beispielsweise SVG-, PNG-, JPG- und GIF-Dateien importieren und sie über CSS3 beeinflussen. Die Bühnendarstellung verwendet WebKit für das Design, die Vorschau und Bearbeitung von Inhalte. Inhalte, die mit Edge erstellt wurden, lassen sich Adobe zufolge über alle aktuellen Browser abspielen, darunter auch auf den Browsern für Android, BlackBerry PlayBook, iOS, HP webOS und andere Smartphones sowie Firefox, Google Chrome, Safari und Internet Explorer 9. Die Adobe Edge Vorschau soll regelmäßig aktualisiert werden, sobald neue Funktionen ergänzt wurden. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: