Internet Explorer 9 steht zum Download bereit Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.03.2011 apa/Rudolf Felser

Internet Explorer 9 steht zum Download bereit

Seit Dienstag steht die neueste Version von Microsofts Internet-Browser zum Download bereit. Der Internet Explorer 9 (IE9) soll vor allem schnelleres und sicheres Surfen für die Anwender bieten.

Bei einer Pressekonferenz in Wien wurde besonders hervorgestrichen, dass Rückmeldungen von knapp 40 Millionen Beta-Testern seit vergangenem Oktober eingebaut wurden. "Basierend auf diesem Feedback wurden 2.000 Änderungen vorgenommen", erklärte Stefan Senneberger, seit November 2010 Leiter für den Bereich Windows und Online Services bei Microsoft Österreich. Der IE9 wurde weltweit zeitgleich gelauncht. Wesentliche Anforderungen für den neuen Browser sind laut Unternehmenssprecher Thomas Lutz die Themen Geschwindigkeit, Sicherheit und Schutz der Privatsphäre. "Eines der Highlights ist dabei sicherlich die neue Tracking Protection." Mit diesem Tool wird den Anwendern ermöglicht, nicht wünschenswerte Inhalte von Webseiten zu blockieren, wie beispielsweise Werbeeinblendungen – bislang waren dafür bei den meisten Browsern eigene Plugins notwendig. Aber auch die Kommunikation des Browsers mit anderen Webseiten, die "den Weg des Nutzers durch das Netz ausspähen", kann dadurch unterbunden werden, so Lutz.

Die notwendigen Listen für diesen Tracking Schutz können von den Nutzern entweder persönlich erstellt oder von "vertrauenswürdigen Anbietern" bezogen werden. Für Österreich wird dies etwa vom Verband für Konsumenteninformation (VKI) erledigt, eine entsprechende Datei soll in den kommenden Wochen bereitgestellt werden. Wesentlich ist für Lutz, dass die Anwender "selbst entscheiden" können, welche Inhalte sie blockieren wollen. Wie beim Vorgänger verfügt auch die neue Version über einen SmartScreen-Filter, der bedenkliche Seiten mit Phishing-Absichten erkenntlich macht.

Eine weitere Neuerung des IE9 ist die Nutzung des Grafikprozessors (GPU) zur Darstellung von aufwendigen Inhalten, womit die Ladezeiten entsprechend verkürzt werden sollen. Darüber hinaus wurde das Layout erneuert und vereinfacht, der Browser stelle nun "eine ordentliche Bühne für das Theater Internet" bereit, so Senneberger. Mittels des Pin-Mode können favorisierte Webseiten in die Taskleiste des Betriebssystems implementiert und direkt aufgerufen werden, ohne den Browser zu starten. Per Klick mit der rechten Maustaste können auch einzelne Funktionen, etwa bei Facebook das Versenden einer Nachricht, durchgeführt werden.

NIX FÜR MAC Eine Version für Mac-Nutzer ist nicht vorgesehen, wie Senneberger bemerkte, allerdings wird im Laufe des Jahres der IE9 auch für das Windows Phone 7 bereitstehen. Von jenen Internetnutzern, die noch das mittlerweile elf Jahre alte Betriebssystem Windows XP einsetzen, kann mit dem neuen Browser zwar nicht gearbeitet werden, sicheres Surfen im Web ist Lutz zufolge aber gewährleistet, wird doch der Vorgänger – Internet Explorer 8 – auch weiterhin gewartet und mit Updates versorgt. Gerade für Unternehmen ist das ein nicht unwichtiges Detail.

Mit den Ergebnissen einer im Auftrag von Microsoft durchgeführten Studie mit 11.000 Teilnehmern aus 21 Ländern untermauerten Lutz und Sennebogen den Wunsch der User nach den vorgenommen Neuerungen. In Österreich gibt es derzeit rund 4,95 Mio. Intensivnutzer, "das ist der Markt, in dem wir uns bewegen", so Lutz. 74 Prozent davon bewerten das Thema Sicherheit als überdurchschnittlich wichtig, für etwa ebenso viele ist die Geschwindigkeit beim Surfen am relevantesten. Am häufigsten wird das Internet in Österreich für den E-Mail-Verkehr genutzt (91 Prozent), gefolgt von der Suche nach Informationen (73 Prozent), Online-Shopping (55 Prozent) und für Networking sowie Social-Media-Angebote (44 Prozent). (apa/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: