Gaming-Sitz ersetzt teure Flugsimulatoren Gaming-Sitz ersetzt teure Flugsimulatoren - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.12.2012 pte

Gaming-Sitz ersetzt teure Flugsimulatoren

Die Entwickler des Technicolor Research Center in Rennes versprechen eine beinahe professionelle Bewegungserfahrung.

Flugsimulatoren kosten viel Geld.

Flugsimulatoren kosten viel Geld.

© flugsimulator-leipzig.de

Full-Motion-Plattformen, die in Flugsimulatoren für ein realitätsnahes Bewegungsgefühl sorgen, sind für das Training angehender Piloten unerlässlich. Für private Endanwender ist das gefahrlose Flugvergnügen aufgrund der enormen Anschaffungskosten der eingesetzten Technologie, die nicht selten sechsstellige Beträge erreichen, aber bislang unerreicht geblieben. Geht es nach Forschern des Technicolor Research Center in Rennes, Frankreich, könnte sich dies aber schon bald ändern. Sie haben den ersten Prototypen eines wesentlich kostengünstigeren Gaming-Sitzes vorgestellt, der in puncto Spielerfahrung und Bewegungssimulation schon beinahe an professionelle Geräte heranreichen soll.

"Was den Einsatz von Flugsimulatoren betrifft, ist die Nachfrage auch vonseiten privater Nutzer in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen", erklärt Kay Kühnel, Geschäftsführer des Mitteldeutschen Luftsportzentrums und Betreiber eines eigenen Flugsimulators in Leipzig. Bei Verkehrspiloten sei ein entsprechendes Training schon lange Pflicht. "Auch Freizeitpiloten möchten das Gefühl haben, einmal eine größere Maschine fliegen zu können", betont Kühnel. Die Kosten der Simulatoren seien dabei sehr unterschiedlich: "Der Preis variiert mit der technischen Ausstattung. Die meisten Flugsimulatoren sind Spezialanfertigungen, die ein bestimmtes Flugzeug simulieren sollen."

Die Idee hinter dem von Fabien Danieau und seinem Team von Technicolor entwickelten Prototypen ist simpel: Bewegungen erzeugen unterschiedliche Krafteinwirkungen auf den menschlichen Körper. Um diese Effekte zu simulieren, haben die Forscher ihren innovativen Gaming-Sitz kurzerhand mit speziellen Force-Feedback-Elementen bestückt. Diese gaukeln dem Nutzer über beidseitig angebrachte Armlehnen und eine Kopfstütze, die jeweils separat gesteuert werden können, gewissermaßen eine echte Bewegungserfahrung vor, indem sie Druck und Neigung gemäß der User-Bewegungen am Bildschirm anpassen.

"Ich bin eher skeptisch, was die Qualität der hier gebotenen Simulationsleistung betrifft", meint Kühnel. "Wie realitätsnah ein Nutzer eine Simulation erlebt, hängt nicht alleine von den Bewegungen des Sitzes, sondern vor allem auch von der entsprechenden Visualisierung ab. Vernünftige Flugsimulatoren sind heute in der Regel bereits mit drei Monitoren ausgestattet."

Im aktuellen Prototypen-Stadium wirkt der Full-Motion-Sitz von Technicolor noch eher klobig und unausgereift. Die Force-Feedback-Bauteile sind beispielsweise einfach außen auf den Stahlrahmen montiert, der den Sitz umgibt. "Eines Tages könnte diese Technologie aber auch unsichtbar in kommerzielle Gaming-Sitze verbaut werden", verrät Projektleiter Danieau gegenüber dem NewScientist.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • MIC – managing international customs & trade compliance

    MIC – managing international customs & trade compliance Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: