dm-drogerie markt nutzt analytische Marketingmanagement-Lösung von SAS dm-drogerie markt nutzt analytische Marketingmanagement-Lösung von SAS - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.01.2014 Rudolf Felser

dm-drogerie markt nutzt analytische Marketingmanagement-Lösung von SAS

Der Drogeriemarktfilialist dm modernisiert sein Marketing mit einer analytischen Marketingmanagement-Plattform von SAS.

dm modernisiert sein Marketing mit einer Marketingmanagement-Plattform von SAS.

dm modernisiert sein Marketing mit einer Marketingmanagement-Plattform von SAS.

© imageteam - Fotolia.com

Die neue Lösung soll sämtliche Marketingprozesse bei dm harmonisieren und in einem integrierten Prozess zusammenführen. Damit lassen sich beispielsweise Kampagnen des Digitalmarketings, der Kundenvorteilsprogramme und der Unternehmenskommunikation perfekt aufeinander abstimmen und die Komplexität im Marketing reduzieren. Die neue Software unterstützt darüber hinaus bei Filialeröffnungen und weiteren Marketingaktivitäten. Die SAS-Lösung für integriertes Marketingmanagement soll in allen zwölf europäischen Ländern eingesetzt werden, in denen dm-drogerie markt aktiv ist, darunter auch in Österreich.

Die bestehende Marketingmanagementlösung von dm stieß angesichts der steigenden Bedeutung digitaler Kanäle an ihre Grenzen. Deshalb stand das Unternehmen vor der Aufgabe, die Infrastruktur zu modernisieren und kanalübergreifend zu integrieren. Mit SAS lassen sich künftig auch komplexe Marketingprozesse einfach abbilden und neue Ideen unkompliziert einbinden. So schafft SAS bei dem Drogerieunternehmen die notwendige Flexibilität für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Marketings.

"Die optimale Vernetzung der verschiedenen Kommunikationskanäle ist wichtig für eine effiziente Kundenansprache", sagt Roman Melcher, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Informationstechnologie/FILIADATA. "Die neue Software schafft gute Voraussetzungen hierfür und eröffnet uns Möglichkeiten, unsere verschiedenen Marketingaktivitäten weiter zu verbessern."

"Wir freuen uns sehr, dm überzeugt und als neuen Kunden gewonnen zu haben", sagt Wolf Lichtenstein, CEO DACH-Region bei SAS. "Das Unternehmen ist für seine ganzheitliche Kundenorientierung bekannt. Hier kann integriertes Marketingmanagement mit SAS seine Stärken besonders gut einbringen und dm wirksam dabei helfen, jeden Kunden zum richtigen Zeitpunkt über den richtigen Kanal mit der richtigen Botschaft anzusprechen - und zugleich vollständige Prozesstransparenz für alle Beteiligten zu gewährleisten." (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: