Software AG: Prognose für die Anwendungsintegration 2017 Software AG: Prognose für die Anwendungsintegration 2017 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.02.2017 Wolfgang Franz/pi

Software AG: Prognose für die Anwendungsintegration 2017

Die Software AG veröffentlichte heute ihre Progosen für die Entwicklung des Anwendungsintegrationsmarktes in diesem Jahr.

Künstliche Intelligenz findet sich heute überall, insbesondere seit dem Aufkommen von Chatbots und virtuellen Assistenten.

Künstliche Intelligenz findet sich heute überall, insbesondere seit dem Aufkommen von Chatbots und virtuellen Assistenten.

© pixabay.com

David Overos, Director, Produktmarketing bei der Software AG, sagt: "Integration ist mittlerweile nicht mehr allein Aufgabe der IT-Abteilung, sie geht jeden im Unternehmen etwas an. Mit zum IT-Mix gehören heute IoT, APIs, Blockchain und Chatbots, und deshalb muss alles mit allem integriert werden können. Unternehmen werden mit Integrationsanbietern zusammenarbeiten, um sicherzugehen, dass sie mit diesen und anderen modernen Technologien erfolgreich sein werden."

1. Spezialisten nicht erforderlich

Integration wird zur Querschnittsaufgabe in Unternehmen. Das heißt, neben Software-Entwicklern mit umfassendem Integrationswissen müssen auch andere Anwender die Integrationswerkzeuge bedienen können. Integrationsanbieter werden also die entsprechenden Werkzeuge und grafischen Lösungen anbieten müssen.

2. Ausgereifte Microservices
Im letzten Jahr haben fortschrittliche Entwicklungsteams bereits mit Microservices experimentiert. 2017 werden klassische Unternehmen Projekte mit Microservices-Architekturen in den Produktivbetrieb übernehmen. Um solche Projekte zu unterstützen, werden Integrationsanbieter Microservices auf den Markt bringen, die flankierende Technologien wie Container (Docker, Kubernetes usw.) nutzen.

3. IoT-Integration überall
IoT ist dieses Jahr in aller Munde, im Gespräch sind insbesondere smarte Dinge und der verstärkte Einsatz von Edge-Computing für Analysezwecke. Immer mehr Unternehmen werden echte IoT-Implementierungen einführen, und der Integrationstechnologie als Mittler zwischen Daten und "Dingen" kommt immer größere Bedeutung zu. Denn Daten sind nur nützlich, wenn sie auch bereitgestellt werden können.

4. Die Integration der Integration mithilfe von APIs

Die Aufregung um die jüngsten Übernahmen wichtiger API-Management-Anbieter, etwa die Übernahme von Mashery durch Tibco und von Akana durch Rogue Wave Software, hat gezeigt, dass APIs in den Integrationsmarkt einzuordnen sind. Unternehmen sehen API-Management als Erweiterung der Integrationstechnologie, denn für diesen Bereich entwickeln sie ihre APIs. Das ist ein eindeutiger Beleg dafür, dass die IT-Community den Nutzen von APIs für die Anwendungsintegration erkennt. Dieser Trend wird 2017 an Gewicht gewinnen.

5. Chatbots im Aufwind
Künstliche Intelligenz findet sich heute überall, insbesondere seit dem Aufkommen von Chatbots und virtuellen Assistenten. Aber selbst der intelligenteste Chatbot liefert nur dann intelligente Antworten, wenn er mit den richtigen Daten gefüttert wird. Um das virtuelle Erlebnis von Kunden zu verbessern, werden Chatbots also zeitnah immer mehr Daten, etwa Kunden-, Produkt- und Servicedaten brauchen.

6. Blockchain-Integration
Im Finanzsektor wird Blockchain-Technologie intensiver für die schnelle und sichere Abwicklung von Zahlungen eingesetzt werden. Weitere Branchen, vom Gesundheitssektor bis zur Fertigung, werden folgen und ihre Transaktionen mithilfe von Blockchain ausführen. Integration wird der Schlüssel sein, der diese neuen Initiativen in Unternehmen einbindet und neue Wege für die sichere und schnelle Abwicklung von Geschäften eröffnet.

Overos weiter: "Jetzt, wo der Datenzugriff durch diese integrierten, leichtgewichtigen Protokolle, Container und robusten APIs einfacher wird, ist es umso wichtiger, die riesigen Datenmengen, die aus den unterschiedlichsten Quellen kommen und in unterschiedlichen Formaten vorliegen, in sinnvolle Informationen und handlungsrelevante Erkenntnisse umzumünzen. IT-Abteilungen müssen sich überlegen, wie sie die Unternehmensinfrastruktur unterstützen und die potenziellen Vorteile eines einfacheren Datenzugriffs nutzen können."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: