SPAR setzt auf Dokumentenmanagementsystem von Fabasoft SPAR setzt auf Dokumentenmanagementsystem von Fabasoft - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.03.2012 Rudolf Felser

SPAR setzt auf Dokumentenmanagementsystem von Fabasoft

Auf mehr als 4.400 Arbeitsplätzen in sieben Ländern hat Fabasoft Folio das bestehende Groupware System abgelöst.

Gemeinsam mit Fabasoft hat die SPAR Business Services GmbH/ICS dieses Projekt in zehn Monaten durchgeführt. Die Software ist speziell auf die Bedürfnisse von SPAR zugeschnitten und soll mittelfristig in der gesamten SPAR Österreich-Gruppe (SPAR, SES Spar European Shopping Centers, Hervis) zum Einsatz kommen.

Mehr als 20 Millionen Dokumente wurden seit dem Beginn des DMS-Projekts aus der bisherigen Lösung in das neue System übertragen. Mit der neuen DMS-Lösung setzt das Unternehmen mittlerweile den gesamten Lebenszyklus von Dokumenten sowie die Content-zentrierten Geschäftsprozesse vollständig digital um. Beispielsweise schätzt die Personalabteilung den Digitalen Personalakt, der mit Fabasoft Folio realisiert wurde und direkt aus dem SAP aufgerufen werden kann.

Andreas Kranabitl, Geschäftsführer ICS: "Für SPAR bringt die papierlose Abwicklung von Geschäftsprozessen einen enormen Effizienzschub und erschließt gleichzeitig wichtige Einsparungspotenziale. Anders wäre die Bewältigung der riesigen Informationsmengen, die tagtäglich konzernweit anfallen, nicht mehr zu bewerkstelligen. Fabasoft hat uns als kompetenter und verlässlicher Projektpartner mit einem ausgereiften DMS-Produkt am besten Stand der Technik mehr als überzeugt."

Manfred Knoblechner, Head of IT HERVIS & SES sowie Projektleiter des DMS Einführungsprojektes freut sich über die reibungslose Umsetzung des Großprojekts: "Unser Team hat über die gesamte Projektlaufzeit sehr konzentriert und eng mit Fabasoft zusammengearbeitet. Best Practice Erfahrungen aus unzähligen Großprojekten sowohl bei SPAR als auch bei Fabasoft haben den Erfolg wesentlich unterstützt. Weitere wichtige Erfolgsfaktoren waren die frühe Einbindung der Anwenderinnen und Anwender und die hohe technische Kompetenz in den Teams."

Nach der erfolgreichen konzernweiten DMS-Einführung setzt SPAR im nächsten Schritt auf die sukzessive Umsetzung von Business-Anwendungen mit der Entwicklungsplattform von Fabasoft Folio. Mit dem digitalen Personalakt, der Mediendatenbank oder der Bauplanarchivierung sind die ersten "Enterprise Apps" bereits verfügbar. Auch dem Wunsch nach einem sicheren, mobilen Zugriff auf Dokumente über Tablets und Smartphones soll in der nächsten Phase mit der Fabasoft Folio App entsprochen werden. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: