Verbesserte Unternehmenssteuerung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.02.2012 :: Printausgabe 04/2012 :: Oliver Weiss

Verbesserte Unternehmenssteuerung

Statt über Excel-Listen wertet Risk Experts Risiko Engineering die Unternehmensdaten nun mit dem Open-Source-Reportingtool Jasperreports aus. Sehr zur Freude der Anwender, die nun für gleiche Tätigkeiten weniger Zeit aufwenden müssen.

Risk Experts Risiko Engineering ist ein Tochterunternehmen von Risk Consult Sicherheits- & Risiko-Managementberatung. Als Anbieter von integrierten Sicherheits- und Risikomanagement-Lösungen ist Risk Experts Risiko Engineering sowohl national als auch international tätig. Ganzheitliches Risikomanagement (ERM), Risikobewertung im operativen Bereich, bei Brandschutz und Einbruch-Diebstahl sowie Schadensbehandlung und -bemessung zählen zu den Kernkompetenzen des Unternehmens.

Bislang nutzte Risk Experts Risiko Engineering in der Controlling-Abteilung hauptsächlich das Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel. Mit dem Programm wurden die Leistungen der Mitarbeiter erfasst und Kennzahlen analysiert. Aufgrund des stetigen Wachstum über die letzten Jahre hinweg war es aber nicht mehr möglich die Daten mit Excel problemlos zu bearbeiten. Auch der Wartungsaufwand wuchs mit der Datenmenge.

MEHR PERFORMANCE NÖTIG Um diesem Wachstum Rechnung zu tragen, den Mitarbeitern eine performancestarke Reportinglösung in die Hand zu geben und den Aufwand für Wartung sowie Pflege zu verringern, hat sich Risk Experts Risiko Engineering auf die Suche nach einer neuen Lösung gemacht, mit der man Daten zusammentragen, auswerten und darstellen kann. Ein flexibles Reportingsystem mit umfangreicher Analysefunktionalität war das Ziel. »Es war mit der Excel-Lösung einfach zu aufwendig bzw. hat zu lange gedauert, unsere Daten auszuwerten«, erklärt Christoph Wellner, IT Manager bei Risk Experts Risiko Engineering.

EIGENSTÄNDIGE ANALYSEN Die Anforderungen waren hoch. Mit der Reportinglösung sollen nicht nur interaktive Berichte generiert, sondern auch Daten analysiert werden. Benutzer sollen selbstständig in Datenbeständen navigieren und eigenständig Analysen durchführen können. Für Spezialanfragen sollte es auch möglich sein, Ad-hoc-Analysen durchführen zu können.

Hinzu kam, dass für die Realisierung des Projekts nur ein sehr knappes Budget bereitstand – aus diesem Grunde musste die Lösung auch äußerst kosteneffzient sein. Darüber hinaus sollte sie auch Funktionen zur Dashboard-Erstellung bereitstellen. Kriterien wie Schnelligkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit spielten bei der Entscheidungsfindung ebenfalls eine große Rolle. Da im Unternehmen eine LAMP-Infrastruktur vorherrscht (Linux, Apache, My­SQL und PHP), musste die Reporting­lösung auch eine geeignete Schnittstelle vorweisen können. Die Lösung sollte zudem als eine leistungsstarke Webanwendung bereitstehen, damit der Zugang zu Reports und Kennzahlen jederzeit gewährleistet werden kann. »Wir verwenden sehr viel webbasierende Software und es war natürlich geplant, die neue Lösung auch in diesem Bereich für das Reporting zu verwenden«, sagt Wellner. »Entscheidend war daher die Verfügbarkeit von passenden Schnittstellen, damit wir das neue System von unseren Anwendungen aus anprogrammieren können.«

PROPRIETÄRE SOFTWARE ZU TEUER Auf der Suche nach einer geeigneten Reporting- und Analyse-Lösung stieß Risk Experts auf zwei Open-Source-Angebote: Jaspersoft und Pentaho. Laut Wellner wurden verschiedene Systeme analysiert – aufgrund des knappen Budgets für das Projekt war aber recht schnell klar, dass es eine Open-Source-Lösung wird. »Proprietäre Software wie beispielsweise Microsoft Sharepoint kam eigentlich aufgrund der hohen Lizenzkosten von vornherein nicht in Frage.«

Risk Experts testete darufhin eine Demoversion des Jasperreports Server von Jaspersoft und erkannte, dass mit dieser Lösung alle Anforderungskriterien erfüllt werden können. Die Weiterempfehlung der Jaspersoft-Lösung durch Datenpol, einem österreichischen Systemintegrator mit Fokus auf Unternehmens-IT, trug letztendlich zu einer schnellen Entscheidung bei. »Technisch gesehen wäre Pentaho der Jaspersoft-Software nicht nachgestanden, die Verfügbarkeit des entsprechenden Know-hows war jedoch bei Jaspersoft besser«, erklärt Wellner. Der Jasperreports Server, eine leistungsstarke und gleichzeitig höchst flexible und schlanke Berichtsserver-Lösung, ermöglicht Risk Experts die Erstellung von interaktiven Berichten und Dashboards. Was zuvor mit Excel nicht mehr möglich war, kann mit dem JasperReports Server einwandfrei umgesetzt werden.

EINFACHERES CONTROLLING Egal ob die Datenmenge wächst, die Jaspersoft-Lösung bleibt stabil und hochverfügbar. So können die Controller von Risk Experts weiterhin Berichte in professionellen Darstellungsformen wie Tabellen, Crosstabs und Charts generieren, Dashboards erstellen und Datenanalysen durchführen. Die Leistungen der Mitarbeiter in Form von Zeiterfassungen können mit Jaspersoft detailliert dargestellt und ausgewertet werden. So erhalten die Controller in kürzester Zeit einen Überblick darüber, wie viele Stunden der Mitarbeiter bereits verrechnet wurden, wie viele nicht bzw. nicht verrechnet werden können.

RASCHE IMPLEMENTIERUNG Der Status von Projekten als auch die Kennzahlen, die t

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: