Gastkommentar: Gebrauchte Microsoft-Volumenlizenzen – ein Blick über den Tellerrand Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.06.2011 Harry Voortmann*

Gastkommentar: Gebrauchte Microsoft-Volumenlizenzen – ein Blick über den Tellerrand

Was Microsoft-Volumenlizenzenbetrifft, herrscht eine Diskrepanz zwischen der öffentlichen Wahrnehmung in Deutschland – beziehungsweise dem deutschen Sprachraum – und der internationalen Realität.

Obwohl Großbritannien zur Europäischen Union gehört und an der schmalsten Stelle des Ärmelkanals nur rund 50 Kilometer von Kontinentaleuropa entfernt ist, könnte man bei den Veröffentlichungen zum Thema gebrauchte Microsoft Volumenlizenzen meinen, dass UK auf einem anderen Planeten ist:

"Second hand software licenses for sale (and they’re legal)" "U.K. company resells Microsoft licenses in U.S" "Microsoft fails to squash second hand software market"

sind nur einige von vielen Veröffentlichungen mit gleichem Tenor. Ein weiterer Unterschied sind die Webseiten von Microsoft-Deutschland und Microsoft-UK. Auf der Microsoft-UK-Webseite findet man keine Informationen oder Microsoft-Meinungsäußerungen zu gebrauchter Software. Die Veröffentlichungen in UK legen sogar nahe, dass Microsoft-UK in die Entwicklung von Übertragungsmodellen für gebrauchte Volumenlizenzen in den ersten Jahren involviert war.

Die Diskrepanz zwischen der öffentlichen Wahrnehmung in UK und Deutschland (Anm. d. Red.: beziehungsweise im deutschen Sprachraum), ist geprägt durch die unterschiedliche Entwicklung der Märkte für gebrauchte Software. In den ersten Jahren wurde der Markt in Deutschland dominiert von bis heute strittigen Übertragungen von Volumenlizenzen auf Basis des Erschöpfungsgrundsatzes im Urhebergesetz. In UK wurde und wird der Markt und die Berichterstattung dominiert von legalen und lizenzvertragskonformen Übertragungen von Microsoft-Volumenlizenzen. In Deutschland sind inzwischen die legalen und lizenzvertragskonformen Übertragungen ebenfalls dominant. Die deutsche öffentliche Wahrnehmung ist aber immer noch geprägt von der Vergangenheit, nicht von der Gegenwart.

Discount-Licensing.com (UK) und die Relicense AG haben in 2007 und 2008 parallel ein legales und lizenzvertragskonformes Übertragungsmodell für gebrauchte Microsoft-Volumenlizenzen entwickelt. Dieses Übertragungsmodell ist weltweit legal und lizenzvertragskonform anwendbar, Seit Mitte 2008 wurde diese Modell bei Hunderten von Übertragungen in vielen Ländern Europas, Amerikas und Asiens unbeanstandet praktiziert. Seit Mitte 2009 kooperieren Discount-Licensing.com und die ReLicense AG bei Übertragungsmodellen für gebrauchte Microsoft Volumenlizenzen.

* Harry Voortmann ist Vorstand des auf Gebrauchtsoftware spezialisierten Unternehmens Relicense.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: