Proaktive Problemlösung bei Spar Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.05.2011 Oliver Weiss

Proaktive Problemlösung bei Spar

Der Handelskonzern Spar steuert mit Software von Solvedirect das externe Störungsmanagement für sämtliche technischen Geräte in 1.270 Niederlassungen und kann auf diese Weise technische Probleme, die den Geschäftsbetrieb stören, schneller beheben.

Spar ist mit seinen Interspar-Verbrauchermärkten, den Maximarkt-Filialen, den Eurospar-Geschäften und den Spar-Supermärkten die Nummer zwei im heimischen Lebensmittelhandel und erzielte im Geschäftsjahr 2010 mit 4,5 Prozent den höchsten Zuwachs bei Marktanteilen aller Lebensmittelhandelsunternehmen in Österreich. In dem hart umkämpften Markt ist Kundenzufriedenheit der wesentliche Erfolgsfaktor. Dazu zählt auch, dass Kassendrucker, elektronische Waagen sowie die IT-Systeme für die Verwaltung der Geschäfte zuverlässig funktionieren und Störungen schnell behoben werden können. Wer hat sich nicht schon einmal geärgert, wenn bei Hochbetrieb im Supermarkt eine Kasse ausfällt, weil einer der POS-Drucker streikt?

Um solchen Problemen entgegenzuwirken, hat Spar auf Basis der Lösungen von Solvedirect ein innovatives Konzept für das IT-Service-Management entwickelt. Zunächst wurden 200 Filialen an die Solvedirect-Plattform angebunden. Die Lösung ermöglicht Spar, die verschiedenen Service-Partner für die Geräte zu integrieren, um Support-Anfragen schnell an die richtigen Ansprechpartner weiterzuleiten, die Effizienz der Prozesse zu überwachen und die verschiedenen Service Level Agreements (SLA) zu verwalten. Das Spar Provider Management auf der Basis von Solvedirect-Software koordiniert die Zusammenarbeit mit den Anbietern S&T, Telekom Austria, Mettler Toledo, Bizerba, Gunnebo und Wincor Nixdorf, die den technischen Support für die Geräte in den Geschäften und Büros leisten.

KRITISCHE SITUATION »Fällt zum Beispiel der Kreditkartenleser an der Kasse aus, wäre dies eine kritische Situation, speziell an einem Samstag, wenn die Filialen sehr voll sind. Mit Solvedirect kann ein Support-Ticket erstellt und automatisch mit der nötigen Priorität an den richtigen Provider weitergeleitet werden«, erklärt Roland Hahn, IT-Leiter bei der Spar-Tochter ICS in St. Pölten. »Es muss nicht wie bisher der Filialleiter klären, welche SLA mit dem technischen Dienstleister bestehen, welcher Techniker zuständig ist, diesen persönlich kontaktieren und mit den Gerätedaten versorgen, um dann einen schnellstmöglichen Reparaturtermin zu vereinbaren und zu überwachen, dass dieser auch eingehalten wird.«

Heute sind 1.270 Standorte an die Solvedirect-Plattform angebunden. Spar nutzt die Plattform nicht nur für das Provider-Management, sondern auch für die interne Kommunikation zwischen den IT-Abteilungen in der Salzburger Zentrale und den sechs Zweigniederlassungen. Der gesamte Gerätebestand von 37.000 aktiven Geräten ist in einer Datenbank inventarisiert, sodass bei Bedarf in Echtzeit geprüft werden kann, ob ein Ersatzgerät auf Lager liegt oder ein neues bestellt werden muss. Über Solvedirect wird proaktiv gesteuert, wann welche Geräte erneuert werden. Damit lassen sich Ausfallzeiten vermeiden, die Qualität des Bestands überwachen und kommende Investitionen besser planen. »Wenn es darum geht, schnelle Abläufe beim Störungsmanagement und damit einen optimalen Kundenservice zu garantieren, ist die Solvedirect-Plattform für uns unverzichtbar«, sagt Hahn.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: