Monitoring Tool optimiert Datenbankabfragen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.02.2011 Oliver Weiss

Monitoring Tool optimiert Datenbankabfragen

Eine durch ressourcenintensive DB2-Datenbankabfragen verursachte hohe Prozessorenbelastung hat die IT-Performance von Kastner & Öhler bisher ausgebremst. Dank BMC Apptune werden die Anfragen nun um 45 Prozent schneller bearbeitet.

Das 1873 in Tschechien gegründete Familienunternehmen Kastner & Öhler gehört mit 1.490 Mitarbeitern und 45 Filialen in Österreich, Slowenien, Tschechien und der Slowakei und einem Umsatz von rund 250 Millionen Euro im In- und Ausland jährlich zu den wichtigsten österreichischen Kaufhausketten für Mode-und Sportbekleidung. Im Oktober dieses Jahres steht die Fertigstellung des zweijährigen Umstrukturierungs-Projekts Kastner & Öhler neu an. Damit wird die Erweiterung und völlige Neugestaltung des gesamten Hauses – bedeutsame Vergrößerung der Flächen und des Mode­bereiches sowie des Sortiments – vorangetrieben. Das alles wird für den Kunden sichtbar sein. Dahinter gut verborgen liegt jedoch eine fein abgestimmte IT-Infrastruktur, die den Erfolg erst möglich macht.

Bester Kundenservice und verlässliche IT-Services bestimmen das tägliche Geschäft, aber schlechte Performance der DB2-­Applikationen behinderte das Handelsunternehmen. Die IT-Abteilung versuchte aufwendig, die Ursache für jene Probleme zu finden. Es war jedoch schwierig, die ressourcenintensivsten DB2-Datenbank­abfragen zu identifizieren. Ein komplettes CPU-Upgrade um eine höhere MIPS-Leistung (Million Instructions per ­Second) des Mainframe zu erreichen, schien unausweichlich.

PERFORMANCE-ZIELE VERPASST »Die DB2-Anwendungen am Mainframe haben regelmäßig die vorgegebenen ­Performanceziele verpasst. Darüber hinaus war das Auffinden dieser Performanceprobleme aufwendig. Es war sehr schwierig, die Ursachen dafür zu finden«, so Helmut Wolf, Rechenzentrumsleiter bei Kastner & Öhler. »Es ist leicht, schlecht laufende ­Anwendungen zu erkennen. Es ist hin­gegen schwieriger oder gar unmöglich, Anwendungen beziehungsweise SQL-Statements zu finden, die grundsätzlich unauffällig laufen, aber in der Summe trotzdem einen hohen Prozessorenanteil beanspruchen. Die wichtige Frage ist, ­welches der SQL-Statements hat die ­Prozessorenzeit verbraucht und wie kann es optimiert werden.«

Aufgrund der wachsenden Prozessorenauslastung schien zudem ein kostspieliges Hardwareupgrade am Mainframe unausweichlich. Dann wären neben dem Hardwareupgrade auch noch hohe Kosten für das notwendige Softwareupgrade ange­fallen. »Unser Ziel war es daher, die bestehende Plattform mindestens ein weiteres Jahr zu nutzen und so ein CPU-Upgrade hinauszuzögern«, erklärt Wolf. »Bald ­wurde uns klar, dass wir dazu den CPU-Verbrauch drosseln müssen.«

SCHON TESTINSTALLATION ÜBERZEUGT Der Kontakt zu BMC Software kam während eines Marketingseminars 2008 zustande. Dort entdeckte ein Datenbanktechniker von Kastner & Öhler in ­einer Präsentation, was die Lösung BMC Apptune for DB2 kann und entschied sich für eine nähere Betrachtung. »Nachdem der Kontakt hergestellt war, wurde im ­August 2008 eine dreißigtägige Testinstallation vorbereitet«, so Wolf. Die Advisor-Technologie von BMC übernahm die manuelle Auswertung von großen Mengen an gesammelten Performancedaten aus der Datenbank und dem Betriebssystem am Mainframe und erkannte automatisch die teuersten DB2-Datenbankabfragen der letzten Tage. »Bereits dort konnten wir die kostspieligsten DB2-Transaktionen am Mainframe erkennen. In dieser kurzen Testinstallation haben wir bereits erhebliche CPU-Einsparungen teurer DB2-­Datenbankabfragen erreicht. Das hat uns überzeugt«, sagt Wolf.

RISIKO MINIMIERT Gleichzeitig wurde im folgenden Projekt das Risiko bei Applikationsänderungen minimiert. Oft verursachen geschäftsbezogene Veränderungen bei Applikationen auch Änderungen in den DB2-Datenbankabfragen. Werden diese Änderungen vor der Produktionsübernahme nicht entdeckt, können un­geplante Ausfälle oder schlechte Antwortzeiten vorkommen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: