Die nächste Generation der B2B-Integration Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.04.2010 Thomas Mach

Die nächste Generation der B2B-Integration

Der Integrationsspezialist Crossgate bietet im Rahmen einer Kooperation künftig schlüsselfertige B2B-Prozesse für das Lösungsportfolio von SAP an. Dadurch könnten Unternehmen - quasi in einer Art globalem Netzwerk - wesentlich schneller agieren.

Mittels SAP Information Interchange by Crossgate könnten Unternehmen Bestellungen, Bestellbestätigungen, Lieferavise, Lieferabrufe, Rechnungen und Lieferscheine direkt aus ihrem SAP-System heraus mit Geschäftspartnern elektronisch austauschen. "Wir gehen davon aus, dass SAP-Kunden mehr als 50 Prozent des Umsatzes mit Unternehmen machen, die ebenfalls ein SAP-System im Einsatz haben", erklärt Stefan Tittel, CEO von Crossgate. "Durch den Einsatz der Enterprise Services und SAP Information Interchange werden diese SAP-Kunden zu einem globalen Netzwerk integriert und erhalten so die Möglichkeit, B2B-Informationen auszutauschen, Transaktionen abzuwickeln und mit jedem anderen Geschäftspartner innerhalb des Netzwerkes zu kooperieren."

Der Austausch mittels Information Interchange basiere auf Standard IDOC. Gemeinsam mit SAP will Crossgate nun an der Realisierung des Austausches über SAP Enterprise Services arbeiten. Mit der Nutzung der Enterprise Services würden SAP und Crossgate den B2B-Markt grundlegend verändern, wie Tittel betont. Das bereits bestehende Business-Ready Network von Crossgate ermögliche im Zusammenspiel dem Information Interchange, dass "SAP-Kunden sowohl untereinander als auch mit anderen Unternehmen direkt kompatibel" seien. B2B-Kosten könnten dadurch um mehr als 30 Prozent reduziert werden, Vertriebs- und Verwaltungskosten um bis zu ein Prozent des Gesamtumsatzes.

Zusätzlich würden "die Geschäftsprozesse des Kunden von den sich verändernden B2B-Anforderungen der Geschäftspartner unabhängig". Das Netzwerk unterstütze aber auch Kunden und Geschäftspartner, die keine SAP-Lösungen im Einsatz hätten. "In der heutigen Geschäftswelt müssen Unternehmen den Herausforderungen eines immer größer werdenden Kunden- und Partner-Netzwerkes gewachsen sein", unterstreicht Lori Mitchell-Keller, Senior Vice President SAP Business Suite Solution Management bei SAP. "SAP Information Interchange by Crossgate bestärkt unser Bestreben, den Kunden bei der Geschäftspartnerintegration auf der ganzen Welt zu helfen und ihre Investitionen zugleich vorteilhaft und wirksam zu nutzen. Die Enterprise Services bilden dabei den Grundstein unserer Applikationen. Durch die Kooperation mit Crossgate forcieren wir diese Entwicklung und unterstützen unsere Kunden, ihre Geschäftsnetzwerke neu zu gestalten."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: