Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.05.2010 Oliver Weiss

Automatische Veränderung

Mit einer neuen Version von SNP Transformation Backbone will das Softwarehaus SNP mit SAP verbundene Umstellungen in Unternehmen noch effizienter und flexibler unterstützen.

Das Software- und Beratungsunternehmen SNP AG hat das zweite Release seiner Software SNP Transformation Backbone (SNP T-Bone) vorgestellt, die Transformationen von SAP-Systemen automatisiert und ganzheitlich unterstützt. Mit SNP T-Bone 10.4 ist es nun laut Herstellerangaben möglich, die Transformationen noch flexibler auf alle betriebswirtschaftlichen Vorgaben einzustellen. Die Veränderung der IT-Landschaft eines Unternehmens könne dadurch zu einem entscheidenden Prozessfaktor für notwendige Unternehmensumstrukturierungen werden, heißt es in einer Aussendung.

SNP T-Bone reduziert sowohl die Projektkosten wie auch die Projektdauer um bis zu 70 Prozent, während Compliance und Qualität stets gewährleistet bleiben. Die Software wurde von einer der vier weltweit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zertifiziert. Ein schnelles und sicheres Return of Investment kann so gewährleistet werden – für Unternehmen im globalen Wettbewerb ein entscheidender Vorteil. Auf der Sapphire Now Conference, die von 16. bis 19. Mai in Orlando, USA, und in Frankfurt am Main stattfindet, wird SNP T-Bone 10.4 erstmals dem Fachpublikum präsentiert.

»In der Fach- und Wirtschaftspresse wurde in letzter Zeit immer wieder auf die interne IT als wichtigen Prozessfaktor für Transaktionen im Bereich Merger & Akquisition hingewiesen. Aufgrund mangelnder Technik konnte die IT diese Prozesse bislang nicht optimal unterstützen. Mit SNP T-Bone 10.4 bieten wir eine Software, die solche Transformationsprozesse in der IT automatisiert. Wir machen die IT damit zu einem Erfolgsfaktor für Unternehmensumstrukturierungen«, so Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP AG.

SNP T-Bone 10.4 bietet zu diesem Zweck erweiterte Funktionalitäten für das Projektmanagement. Zusätzlich können über das so genannte SNP T-Bone Transformation Cockpit betriebswirtschaftliche Vorgaben in technische Regeln für die Umsetzung der Transformation umgewandelt werden.

Das neue Release SNP T-Bone 10.4 bietet außerdem ein neues Modul für die Aufgabenstellungen, die sich im Zuge einer Zusammenlegung verschiedener HR-Systeme ergeben. Laut Angaben von SNP ist das T-Bone Modul HR Merger bereits bei einem weltweit tätigen Werkstoff- und Technologiekonzern erfolgreich im Einsatz. »Mit dem T-Bone-Modul HR Merger können beliebige Transformationen von allen möglichen Stamm- und Bewegungsdaten im Personal-Modul von SAP umgesetzt werden«, erklärt SNP-CEO Schneider-Neureither.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: