Open Source-Projekt openITCockpit gestartet Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.06.2010 Rudolf Felser

Open Source-Projekt openITCockpit gestartet

Die it-novum GmbH, bewandert in der Integration von SAP mit geschäftskritischen Open Source-Lösungen, hat das Open Source Systemmanagementprojekt openITCockpit gestartet.

Der Open Source-Spezialist macht damit sein Systemmanagement-Framework ITCockpit ab sofort als openITCockpit verfügbar. Das Framework basiert auf Nagios und ist modular erweiterbar.

openITCockpit bietet dem Anbieter zufolge ergänzend zu Nagios eine ganze Reihe von Mehrwerten: Es lässt sich durch eine Web-Oberfläche konfigurieren, ist mandantenfähig und bietet vorintegriert zahlreiche Open Source-Tools, die in vielen Anwendungsszenarien erst noch in Nagios integriert werden müssen. Der Fokus des Projekts liegt auf Anwendern, die nach einem Systemmonitoring suchen, das sich in einem einzigen Frontend administrieren lässt und mit dem selbst heterogene und historisch gewachsene IT-Systemlandschaften transparent dargestellt und einfach überwacht werden können.

openITCockpit ist aus mehreren Systemmanagement-Projekten von it-novum bei Unternehmen wie Deutsche BKK, Landwirtschaftliche Rentenbank, Puma, SEAT oder Vitakraft entstanden. Es stellt weniger ein in sich geschlossenes Produkt dar, als vielmehr ein Framework zur Überwachung komplexer IT-Landschaften. Die Software liefert dafür eine Reihe von Schnittstellen zur Integration vieler Open Source-Tools und unterstützt Geschäftsprozesse durch applikationsübergreifende Integrationen in Ticketing-, CMDB- und Provisioning-Systeme. Neben verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten (Business-Dashboards, KPIs, SLA-Reporting etc.) bietet openITCockpit auch die Korrelation von Events mit einem hinterlegten Regelwerk.

"Für uns ist Nagios eine sehr gute und weit verbreite Systemmanagementlösung", sagt Michael Kienle, Initiator des Projekts und Geschäftsführer von it-novum. "Allerdings haben wir bei vielen Projekten für den Mittelstand und für Großkunden gemerkt, dass dem reinen Nagios wichtige Eigenschaften fehlen: einfache Konfiguration, bessere Darstellung, sofortige Skalierbarkeit beim Monitoring großer IT-Landschaften, die schnelle Integration von Ticketsystemen oder CMDBs oder die Berücksichtigung eines Business Process Monitorings. Mit dem openITCockpit-Projekt greifen wir all diese Punkte auf."

openITCockpit richtet sich an IT-Abteilungen in mittelständischen und größeren Unternehmen, die mit Insellösungen arbeiten und denen bislang nicht alle Informationen in einem einzigen Repository zur Verfügung stehen, bestehende Nagios-Nutzer, die das Funktionsspektrum von Nagios deutlich ausweiten wollen, Unternehmen, die sich bisher mit den Funktionalitäten der Closed Source-Systemmanagementlösungen großer Anbieter beschränkt haben sowie schließlich an Nutzer von Outsourcing-Dienstleistungen, denen daran gelegen ist, die mit ihren Dienstleistern geschlossenen Service Level Agreements selbst zuverlässig überwachen zu können.

Michael Kalaus, Regional Manager Austria & Eastern Europe it-novum: "Durch diesen 'Open-Schritt' vereinfachen wir den Zugang zu ITCockpit und erhöhen damit nicht nur die Verbreitung unserer Lösung, sondern auch unser Geschäftspotential. Denn wir stehen diesen Kunden natürlich als Berater und Dienstleister zur Verfügung, wenn es darum geht, Support zu leisten oder komplexere Projekte zu realiseren. Dabei hilft uns die lange Erfahrung mit anderen Kunden - wie zum Beispiel ÖAMTC und RHI -, die bereits ITCockpit einsetzen und sich von unserer Servicequalität überzeugt haben."

Für den Einsatz von openITCockpit im Mittelstand und Konzernumfeld bietet it-novum Support und Dienstleistungen, z. B. die Ablösung von kommerziellen Lösungen oder die Entwicklung von kundenindividuellen Plug-ins. Für Unternehmen ohne entsprechende Ressourcen kann openITCockpit im Konzern-Rechenzentrum von it-novum gehostet und betrieben werden. Mit dem Projektbeginn startet it-novum auch ein Partnerprogramm - openITCockpit-Partner der ersten Stunde sind die Unternehmen Bacher Systems, schoeller network control sowie ITSDONE, die den mittel- und osteuropäischen Markt abdecken. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: