Fit für den Aufschwung mit myMetal.SRB Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


31.08.2010 Rudolf Felser

Fit für den Aufschwung mit myMetal.SRB

Als SAP Territory Partner für Metall bietet die SRB im September und Oktober eine "Fitnesscheck"-Aktion für Unternehmen der Branche an, die sich von den Profis "coachen" lassen möchten.

Metall ist seit der Geburtsstunde des SRB Consulting Teams im Jahr 1997 die prägende Branche des Unternehmens. myMetal.SRB ist eine von SAP qualifizierte All-In-One Lösung für diesen Bereich, basierend auf SAP ERP (Enterprise Ressource Planning). Die Funktionalität der SAP-Standard-Software wurde hierbei um branchenspezifische Prozesse, Funktionen, Musterszenarien und das Knowhow der SRB-Berater ergänzt.

FITNESSCHECK Seit den 90er Jahren haben sich die Rahmenbedingungen in der metallverarbeitenden Industrie radikal gewandelt und die kommenden Jahre zeigen, welche Unternehmen trotz des steigenden Wettbewerbdrucks wachsen werden.

Die Herausforderungen für die Metallbranche sind umfangreich: Komplexe Produktvarianten, ein besonderes Kundenservice oder die Notwendigkeit zur flexiblen Planung und Produktion zeichnen einige Besonderheiten der Branche aus. Das SRB Consulting Team bietet seine in den Jahren erworbene Branchenkenntnis in einem "Fitnesscheck" für SAP-Nutzer und Interessenten an.

"Wirtschaftlicher Nutzen – Stichwort Return on Investment – und kurze Projektdauer statt unnötigem Ballast und Kosten, lautet der Grundsatz hinter unserem Produkt myMetal.SRB. Das SRB Consulting Team versteht sich nicht nur als IT-Dienstleister, sondern als eine Art Coach für unsere Kunden. Wir sind hier bei SRB alle Sportbegeisterte und kennen die Wichtigkeit des Haushaltens mit Ressourcen und die Lust mit dem richtigen Timing ins Ziel zu kommen", erklärt Thomas Meizer, SRB-Spezialist für die metallverarbeitende Branche, die Philosophie hinter dem Angebot. Dieses biete SAP-Anwendern und Interessierten eine Beratung, die über übliche Kundengespräche hinausgeht: Zu Beginn steht eine genaue Zieldefinition mit dem Kunden, danach wird in einer Prozessanalyse ermittelt, welche Ist-Prozesse den größten Verbesserungsbedarf haben, gleichzeitig werden technische und organisatorische Potenziale ermittelt. Daraus werden Vorschläge abgeleitet.

ERPROBTES VORGEHEN Kann das Konzept überzeugen und geht es mit der SRB an den Start, kommt ein ausgewogenes Beraterknowhow zum Einsatz, das mit dem Projektmanagementansatz nach IPMA arbeitet und auf hervorragende Ergebnisse in vielen Branchen verweisen kann. Darüber hinaus decken vorkonfigurierte Prozesse in der Regel etwa 80 Prozent in mittelständischen Unternehmen ab und bedeuten einen geringen Customizing-Aufwand. Das sichert ein überzeugendes Preis/Leistungs-Verhältnis, Thomas Meizer ergänzt: "Durch das fixe Leistungspaket von myMetal.SRB, das Softwarelizenzen und die Dienstleistung der Einführung umfasst, sind schon zu Beginn der genaue Projektumfang und die Projektkosten bekannt und ersparen unseren Kunden einen Kostenmarathon."

Die Lösung umfasst eine Vielzahl von Spezialisierungen für die Metallbranche, beispielsweise die Möglichkeit zu chargenspezifischen Dimensionen und Mengenumrechnungen, die Einzel- bzw. Reststückverwaltung oder auch eine merkmalbasierte Absatz- und Beschaffungsplanung samt integriertem Berichtswesen.

"Das Angebot zu einem Fitnesscheck für die metallverarbeitende Branche hilft Entwicklungsprozesse zu beschleunigen und dafür haben wir im übertragenen Sinn die richtigen Trainingsmethoden parat", verspricht Meizer. Die Aktion bietet im Zeitraum vom 01.09 bis 31.10.2010 ein kostenloses und unverbindliches Optimierungsgespräch für metallverarbeitende Unternehmen an. Terminwünsche nimmt Thomas Meizer per Mail persönlich an. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: