Gastkommentar: Mittlerweile Mainstream Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.11.2010 Andreas Nehfort*

Gastkommentar: Mittlerweile Mainstream

Im Jahr 2001 wurde mit dem "Manifesto for Agile Software Development" einerseits der Begriff Agile Software Entwicklung etabliert, und andererseits der Grundstein für eine breite Diskussion über die damit verbundenen Konzepte gelegt.

Die Österreichische Vereinigung für Software Qualitätsmanagement (STEV-Österreich) führt regelmäßig die jährliche STEV-Fachtagung im Rahmen der Software Quality Days durch, im Jänner 2011 zum bereits dritten Mal. Von Beginn an war das Thema der agilen Methoden fixer Bestandteil.

Vor gut zehn Jahren hat Kent Beck mit seinen Büchern über »eXtreme Programming« für Aufsehen in der Software Entwicklungscommunity gesorgt. »XP ist der wichtigste aktuelle Trend auf unserem Gebiet. Ich sage vorher, dass es für die gegenwärtige Generation genauso unerlässlich sein wird wie das SEI und sein Capability Maturity Model für die letzte«, hat Tom DeMarco Kent Beck ins Vorwort seines zweiten Buches geschrieben. Im Jahr 2001 wurde mit dem »Manifesto for Agile Software Development« einerseits der Begriff Agile Software Entwicklung etabliert, und andererseits der Grundstein für eine breite Diskussion über die damit verbundenen Konzepte gelegt.

Hitzige Diskussionen waren die Folge. Das Thema hat polarisiert, die Reaktionen waren heftig. Als »Aufruf zur Anarchie« hat es ein IT-Manager mir gegenüber bezeichnet – im Gegensatz dazu meinte ein Projektleiter zu mir: »Das ist das Schönste, was ich seit Langem gehört habe.« Innovative Software-Entwickler begannen damit zu experimentieren, innovative Berater trugen das Thema in die Unternehmen. Auch auf den Fachtagungen der STEV-Österreich haben wir seit 2002 jedes Jahr mindestens ein Referat zum Thema Agile SW-Entwicklung im Programm: Agile Prozesse beleben die Entwicklung (2002), Wie agil dürfen Dokumente sein? (2003), Agile Prozesse und CMMI/SPICE (2004) und viele mehr.

Mittlerweile ist die agile SW-Entwicklung allgemein anerkannt. Die Wogen haben sich geglättet, die agile Vorgehensweise hat sich im Alltag der IT-Unternehmen etabliert – meistens weniger »eXtreme« als vor zehn Jahren propagiert, oft nicht ganz so agil, wie in den Büchern und Trainings publiziert – aber mit zunehmendem Erfolg. Tom DeMarco hat Recht behalten.

Wie aktuell und praxisrelevant dieses Thema heute ist, lässt sich an den eingereichten Erfahrungsberichten zu unserer Jahrestagung ablesen. Auf den Software Quality Days mit der STEV-Fachtagung finden sich zehn Konferenzbeiträge zum Thema agil, die mehrheitlich als Erfahrungsberichte von Anwendern gehalten werden. Informieren Sie sich, lassen Sie sich inspirieren und halten wir gemeinsam Ausschau nach den Trends für die kommenden Jahre.

*Andreas Nehfort von Nehfort IT-Consulting ist Vorstandsmitglied des STEV-Österreich.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: