Optimierte Entwicklungszyklen und erhöhte Produktivität Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.11.2010 Oliver Weiss

Optimierte Entwicklungszyklen und erhöhte Produktivität

Der österreichische Fahrzeughersteller Schwingenschlögel nutzt die SolidWorks CAD und Enterprise PDM Software zur Verkürzung der Konstruktionszeiten und zur Erstellung qualitativerer Zeichnungen und Dokumente.

Der heimische Fahrzeughersteller Schwingenschlögel wurde vor über hundert Jahren als Kupferschmiede gegründet und ist heute einer der führenden Hersteller von Tankwagen und Silofahrzeugen. Hohes technisches Know-how, Präzision und Qualität zeichnen die Produkte des Unternehmens aus. Schwingenschlögel ist seit der Gründung im Jahr 1900 in Familienbesitz. Der Stammsitz des Unternehmens befindet sich in Eugendorf bei Salzburg.

2009 entschied sich der Fahrzeughersteller, die Konstruktion von 2D auf 3D umzustellen und gleichzeitig ein PDM-System (Produktdatenmanagement) einzuführen. Nach einem Benchmark-Test ging die Dassault Systèmes SolidWorks Corporation (DS SolidWorks) als klarer Sieger hervor.

Mit innovativen Ideen und Entwicklungen auf dem neuesten Stand der Technik, verbunden mit sehr hohen Sicherheitsstandards setzt Schwingenschlögel immer wieder neue Maßstäbe im Fahrzeug- und im Behälterbau. Durch den Einsatz der SolidWorks CAD und Enterprise PDM Software plant das Unternehmen, nicht nur seine Entwicklungsprozesse zu optimieren, sondern vor allem die Konstruktionszeiten um beachtliche 30 Prozent zu verkürzen.

»Als Technologieführer war es für uns an der Zeit, auf 3D-Konstruktion zu wechseln. Überzeugt hat uns unter anderem das Blechmodul in Solidworks, da es exakt unsere Anforderungen erfüllt«, sagt Thomas Schwingenschlögel, Mitglied der Geschäftsführung bei Schwingenschlögel. »Zeitgleich entschieden wir uns, eine Produktdatenmanagement-Lösung anzuschaffen, die die Qualität aller konstruktionsbezogenen Daten erhöht. DS SolidWorks lieferte uns beides: eine überzeugende CAD-Software und mit Enterprise PDM die ideale PDM-Lösung.«

EINHEITLICHER ZUGRIFF Die 3D-Modelle und Zeichnungen sowie die dazugehörigen Stücklisten werden bei Schwingenschlögel in der Konstruktion und im technischen Büro erstellt. Anschließend werden die Stücklisten aus der Solidworks CAD Software mittels CSV-Format in Excel exportiert und in das ERP-System ProAlpha eingelesen. Über das ERP-System haben der Einkauf, die Arbeitsvorbereitung, die Lagerlogistik und alle Meister Zugriff auf die in den Stücklisten enthaltenen Konstruktionsdaten.

Zusätzlich zu den Enterprise-PDM-Lizenzen erwarb Schwingenschlögel auch einige Viewer-Lizenzen der abteilungsübergreifenden PDM-Lösung. Diese bieten den Mitarbeitern außerhalb der Konstruktionsabteilung Leserechte an den über SolidWorks Enterprise PDM verwalteten Entwicklungsdaten. Neben den Stücklisten in Excel hält das PDM-System zudem Word-, PDF-, JPG- und DWG-Dateien vor. Laut Schwingenschlögel ein wichtiges Kriterium, da im Lauf der Jahre sehr viele DWG-Dateien generiert wurden, die natürlich auch weiterhin verfügbar sein müssen.

DEUTLICHE VERBESSERUNG DER DATENQUALITÄT Derzeit werden bei Schwingenschlögel lediglich die Freigabe- und Änderungs-Workflows in SolidWorks Enterprise PDM genutzt. Der Einsatz weiterer Workflow-Optionen soll geprüft werden, sobald die erste Implementierungsphase abgeschlossen ist.

»Obwohl wir noch in der Einführung sind, können wir bereits jetzt Verbesserungen bei der Datenqualität erkennen. Durch die Revisionskontrollen des PDM-Systems werden ausschließlich saubere Daten an die Arbeitsvorbereitung oder die Produktion weitergegeben«, erklärt Schwingenschlögel. »Dies führt zu weniger Rückfragen aus diesen Abteilungen, zu schnelleren Arbeitsabläufen und einer höheren Produktivität. Ich erwarte mir daher durch die Solidworks-Lösungen alleine in der Konstruktion eine Verkürzung der Durchlaufzeiten um 20 bis 30 Prozent.«

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: