Gastkommentar: Open Source ist businesstauglich Gastkommentar: Open Source ist businesstauglich - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.08.2012 :: Printausgabe 16/2012 :: Tom Cahill*

Gastkommentar: Open Source ist businesstauglich

Lange Zeit hat sich der Mythos gehalten, dass Open-Source-Software nur etwas für Entwickler und Spezialisten ist. Diese Zeiten sind inzwischen vorbei: Open-Source-Software ist Business-tauglich geworden und wird heute in nahezu allen erdenklichen Geschäftsbereichen eingesetzt. Unternehmen vertrauen auf quelloffene Software und setzen diese auch für geschäftskritische Anwendungen ein, egal ob für Business Intelligence, CRM oder Webanalyse.

© Jaspersoft

Begründet auf den Prinzipien von Open-Source-Entwicklung profitieren Anwender – egal ob es Entwickler oder Business-User sind – gegenüber proprietären Lösungen im Grunde genommen nur von zusätzlichen Vorteilen. Ein wesentlicher Vorteil ergibt sich für den Anwender durch die vollkommene Transparenz. Jeder Entwickler bei einem Open-Source-Unternehmen und auch die jeweilige Community weiß genau, dass jedes bisschen Code, das sie programmieren, von einer großen Community unter die Lupe genommen und kommentiert wird.

Ein weiterer Pluspunkt besteht durch das Prinzip der Partizipation. Quelloffene Software lebt von der Partizipation durch eine Community, die stets dahinter ist, die Software besser zu machen. So werden in kürzester Zeit Bugs gefixt, Software in gewünschte Sprachen übersetzt und um die Funktionen erweitert, die für Anwender wichtig sind bzw. in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden.

Und das führt einen zum dritten, für Anwender vorteilhaften Prinzip von Open-Source-Software: Zusammenarbeit. Open Source steht dafür, sich im Kollektiv für das Gemeinwohl zu engagieren und lebt dabei immer von einer aktiven Community. Das ist ein herausragender Vorteil gerade für Business-Software, denn eine aktive Community teilt ihr Wissen. Anwender erhalten auf diese Weise Best Practices zur Software ohne dafür bezahlen zu müssen.

Auch Ideen für neue Einsatzmöglichkeiten der Software, auf die man selber vielleicht gar nicht gekommen wäre, können durch den regen Austausch mit der Community gewonnen werden. Besonders wichtig für Unternehmen ist auch das Wissen darum, dass die Software aufgrund ihres offenen Codes und der lebendigen Community stetig weiterentwickelt wird. Unternehmen können daher sicher sein, stets eine moderne, leistungsfähige und bewährte Lösung im Einsatz zu haben.

* Tom Cahill ist Vicepresident Worldwide Channels bei Jaspersoft.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: