Mindmapping hilft Lünendonk, komplexe Themen zu durchschauen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.03.2009 Oliver Weiss

Mindmapping hilft Lünendonk, komplexe Themen zu durchschauen

Die Mindmapping-Software Mindmanager erleichtert den Unternehmensberatern von Lünendonk das Strukturieren und Weiterverfolgen von Projekten.

Bei der Lünendonk wird gemappt – und dies auf allen Ebenen. Denn der Gründer, Thomas Lünendonk, ist selbst ein überzeugter Anhänger dieser Produktivitätstechnik. Wenn es darum geht, Ideen und Zusammenhänge zu finden, greift der Analyst gerne zu Papier und Bleistift. Geht es allerdings darum, das Ergebnis am PC produktiv umzusetzen, zu kommunizieren, zu systematisieren und weiterzuverfolgen, greifen Lünendonk und sein Team zur MindManager-Software von Mindjet.

Die Lünendonk GmbH ist der deutschlandweit führende Informations- und Transformations-Experte für B2B-Dienstleistungen. 1983 gründete Thomas Lünendonk sein Unternehmen, das heute 20 Mitarbeiter beschäftigt. Diese sammeln und analysieren Informationen, um aus Wissen erfolgreiches Handeln für Unternehmen abzuleiten. Ziel der Berater ist es, ihre Kunden systematisch erfolgreicher und sichtbarer in ihrem Markt zu machen. Bekannt geworden ist Lünendonk vor allem durch seine Listen, Studien und periodischen Informationsdienste. Angeboten werden aber auch Projektmanagement und Workshops in den verschiedensten Bereichen.

Einsatz an allen Arbeitsplätzen in allen Geschäftsbereichen Für das tägliche Geschäft mit Informationen ist der MindManager bei Lünendonk zu einer unschätzbaren Hilfe geworden. Eingesetzt wird die Software in allen drei Geschäftsbereichen, vor allem aber im "Strategic Data Research", dem Kernbereich zur Erstellung von Listen und Studien. Jede Studie ist dort als MindManager-Dokument angelegt. Maps haben hier den großen Vorteil, dass sie ein ganzes Projekt mit all seinen verschiedenen Aspekten in nur einem einzigen Dokument abbilden können. Eine ungeheure Informationsfülle wird so auf engstem Raum verdichtet und trotzdem übersichtlich dargestellt. Alles ist in der Map. Wenn Lünendonk etwa die 20 größten deutschen Anbieter von Technologieberatung und Engineering Services untersucht, bündelt das Unternehmen alle Informationen zur Studie im MindManager und hält dort fest, welche aktuellen Informationen für Neuauflagen vorliegen, wie die Terminplanung und das weitere Vorgehen im Projekt aussehen.

Thomas Lünendonk stellt fest: "Bei der Arbeit mit Maps muss man eines beachten: Man darf sie nicht mit Informationen überfrachten. Eine Map dient in erster Linie nur dem Monitoring der Projektschritte und zeigt das große Ganze. Dahinter, an den einzelnen Zweigen, liegt dann per Hyperlink das Datenmaterial, zum Beispiel in Form von Excel-Tabellen. Hier liegt der Vorteil von MindManager, denn die Software macht diese übersichtliche Arbeitsweise erst möglich." So ist der MindManager für den Analysten in seiner täglichen Arbeit zum zentralen Cockpit geworden, von dem aus er alle Unternehmens- und Privatbereiche steuert. Die wichtigen Themenfelder, Dateien, Ordner und Links sind als Anhänge oder Hyperlinks zu den unterschiedlichen Aufgabengebieten definiert. Wo andere Unternehmen den Windows Explorer zur Ablage und Struktur von Informationen nutzen, ist bei Lünendonk der MindManager getreten.

MindManager als zentrales Tool zur Informationsverwaltung Das gesammelte Firmenwissen aus allen Geschäftsbereichen ist mittlerweile auf über 150 MindManager-Files hinterlegt. Wer mit extrem vielen Informationen, Situationen, Menschen und Anforderungen in kurzer Zeit umgehen muss und dabei den bestmöglichen Überblick behalten will, für den ist MindManager ein passendes Tool, davon sind heute alle Beschäftigen bei Lünendonk überzeugt. Denn mehr Übersicht bedeutet auch Zeitgewinn. Lünendonk bilanziert: "Für mich ist diese Software weniger ein Rationalisierungs-, sondern vielmehr ein Transparenzinstrument und damit ein nahezu unverzichtbares Tool zum Informations- und Kreativitätsmanagement."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: