Stabile Kabelführung mit grossen Metallringen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.04.2009 Rudolf Felser

Stabile Kabelführung mit grossen Metallringen

R&M erweitert sein Cable Management System für Racks und Rangierfelder in Rechenzentren.

Der Schweizer Verkabelungsspezialist R&M erweitert sein Cable Management System für Racks und Rangierfelder in Rechenzentren. Neu im Programm sind hoch belastbare Halterungen aus speziell konstruierten Metallringen sowie Kabelführungsplatten aus Metall. Damit sollen Anwender auch schwere Kabelbündel in der Front eines Racks leicht verstauen und rangieren können.

Insbesondere in stark verdichteten Anlagen und bei Einsatz von Cat. 6 S/FTP-Rangierkabeln nehmen Volumen und Gewicht der Kabelbündel immer mehr zu. Das Netzwerkmanagement wird komplexer, soll aber trotzdem möglichst effizient, unkompliziert, flexibel und Zeit sparend zu erledigen sein. Dabei sollen die einzelnen Kabel möglichst so geführt werden, dass sie nicht wackeln, verklemmen oder knicken. Aufgrund dieser Anforderungen hat R&M sein Cable Management System weiterentwickelt. Es handelt sich dabei dem Hersteller zufolge um eine "anpassungsfähige, schnell montierbare Gesamtlösung für kleine und grosse Verteilerstandorte von Datennetzen bzw. Rechenzentren".

R&M bietet die Metallringe mit 70 und 90 Millimeter Durchmesser an, so dass man beim Rangieren günstige Biegeradien einhalten kann. Flache Form und breite Auflagefläche sollen dazu beitragen, dass wenig Zug- und Druckbelastung entsteht und die Rangierkabel stressfrei abgelegt werden können. Zungen an der Ringöffnung unterstützen ein schonendes Einlegen und Herausnehmen einzelner Kabel.

Die neuen Komponenten aus Metall und die bereits bewährten Kunststoffringe und -platten lassen sich beliebig kombinieren. Die Ringe setzt man mit einem Handgriff in die Kabelführungsplatten ein. Ist ihre Rastnase eingeschnappt, halten die Ringe aufgrund der Federwirkung. Zusätzlich kann man sie mit einer Schraube sichern.

Die Komponenten für horizontales und vertikales Kabelmanagement basieren auf dem gleichen Design. Zwischen den Rangierfeldern kann man Module mit ein oder zwei Höheneinheiten montieren. Für das vertikale Kabelmanagement gibt es Platten mit ein, zwei und drei Ringen. Die Variante mit einem Ring ist für das neue Angled Panel (siehe "Abgewinkeltes Rangierfeld am Rack"), ein gewinkeltes 24 Port / 1 HE Rangierfeld, vorgesehen. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Service

Acceptance Testing: Trotz knapper Ressourcen

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: