Infor: Neues ERP, neues PLM und neuer Partner Infor: Neues ERP, neues PLM und neuer Partner - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.02.2015 Rudolf Felser

Infor: Neues ERP, neues PLM und neuer Partner

Infor arbeitet jetzt auch in Europa mit dem IT-Consulter Ciber zusammen. Außerdem wurden eine neue Versionen von Infor LN sowie das neue PLM Accelerate angekündigt.

Infor: Neue Partnerschaft für Europa, neues PLM und neues ERP

Infor: Neue Partnerschaft für Europa, neues PLM und neues ERP

© SP-PIC - Fotolia.com

Infor und Ciber, ein globales IT-Consulting-Unternehmen, weiten ihre bereits in Nordamerika bestehende Partnerschaft auf Europa aus. So können beide Unternehmen nun in ganz Europa Services rund um Implementierung, Integration und Upgrades anbieten. "Bereits existierende Systeme zu modernisieren ist essentiell für Kunden, die sich die zahlreichen Technologievorteile zunutze machen wollen, die Infor in den vergangenen Jahren in Sachen Cloud, Mobile, Social und Analyse-Fähigkeiten vorgelegt hat. Gleiches gilt für die tiefgehende, branchenspezifische Funktionalität, die die Arbeit von Unternehmen effizienter und schneller macht", erklärt Stephan Scholl, President von Infor. "Ciber ist bereits seit vielen Jahren ein wichtiger Partner für Infor. Die Ausdehnung unserer erfolgreichen Partnerschaft vergrößert unser Netzwerk für die regionale Bereitstellung von Services und Beratung. So können weitere Kunden mehr Nutzen aus ihren Infor-Applikationen ziehen." In Europa wird Ciber insbesondere mit Infor M3 und der Lawson-Suite arbeiten, die branchenspezifische Anwendungen für Finanzen, Personalwesen und Lieferkettenmanagement umfasst.

MULTIMANDANTENFÄHIGES ERP
Außerdem hat Infor eine neue Version seiner ERP-Lösung Infor LN angekündigt. Infor LN ist als zentrale Unternehmenssoftware in vielen Unternehmen in der industriellen Fertigung sowie in der Automobil-, High-Tech-, Luftfahrt- und Rüstungsindustrie zu finden und ab sofort auch multimandantenfähig, um bei der Bereitstellung über die Infor CloudSuite ebenfalls branchenspezifische Bedürfnisse erfüllen zu können.

Das Update reflektiert Wünsche und Anforderungen von Infor-Kunden. Verbesserungen finden sich unter anderem in den Bereichen Auftrags- und Rechnungsbearbeitung, Beschaffung, Lagerverwaltung, Projektplanung und Qualitätsmanagement. Bei der Entwicklung der ERP-Lösung, die den gesamten Prozess vom Design bis hin zur Auslieferung steuert, wurde ein Out-of-the-Box-Ansatz verfolgt: Die Anwendung ist speziell für ausgewählte Branchen zugeschnitten. Zudem ist Infor LN sowohl Cloud-basierend als für den Betrieb im unternehmenseigenen Rechenzentrum erhältlich.

Neu in der Fertigung sind die beispielsweise Verwaltung des Quarantäne-Inventars, sprich von aussortierten Teilen, Erstmusterprüfungen und Qualitätsnachverfolgungen über die Seriennummer. Neue Funktionen für Gutschriften und Weiterberechnung verkürzen die manuelle Rechnungsstellung. Mit speziellen Ergänzungen für ausgewählte Branchensubsegmente ist Infor LN zudem besser auf die jeweiligen Anforderungen zugschnitten.

Infor LN nutzt zudem nun HTML 5 in Verbindung mit Infor Ming.le, einer Plattform für abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

CLOUDBASIERENDE PLM-LÖSUNG
In Kooperation mit Aras hat Infor weiters Infor Product Lifecycle Management (PLM) Accelerate angekündigt. Die Lösung wurde ursprünglich auf dem Inforum 2014 unter dem Namen Infor PLM Innovator angekündigt und fokussiert auf die Branchen Automotive, Maschinenbau, Elektronik sowie Luft- und Raumfahrt. Anwender können wählen, ob sie die Lösung im eigenen Rechenzentrum betreiben oder als Einzelmandant aus der Cloud beziehen.

"Unternehmen aus der diskreten Fertigung können echte Vorteile aus einer hochskalierbaren PLM-Lösung ziehen, wenn sie entsprechende Services bereitstellt, mit denen sie spezifische Anforderungen in der Produktentwicklung erfüllt", sagt Kenneth Amann, Executive Consultant, CIMdata, Inc. "Infor hat eine PLM-Suite entwickelt, die mit ihrer umfangreichen und integrierten Umgebung sowohl Zeit als auch Kosten spart."

Die Software ist darauf ausgelegt, spezifische Prozesse der diskreten Fertigung abzubilden und geht dabei über den üblichen Leistungsumfang von Standalone-Produkten hinaus. Sie vereint den gesamten Produktlebenszyklus in einer einheitlichen Sicht auf alle Daten und Prozesse – von der Ideenentwicklung über die Produktion hin zur Distribution.

Infor PLM Accelerate nutzt ein einheitliches Web-Framework, das auf einer offenen Architektur basiert. Dieser Ansatz ermöglicht ein durchgehendes Management von Geschäftsprozessen im Unternehmen, aber auch in der Lieferkette. Die Drag and Drop-Funktionen der Nutzeroberfläche sorgen für genug Flexibilität für industriespezifische Anpassungen. Die PLM-Lösung stellt den Angaben zufolge die Einhaltung von Compliance-Richtlinien sicher, um geistiges Eigentum zu schützen. Das geschieht durch anpassbare Rechtevergaben, Authentifizierungen und Zugriffskontrollen. Die Lösung ist auf verschiedenste Unternehmensgrößen und Compliance-Anforderungen skalierbar und kann so – laut Hersteller – auch Computer Aided Design (CAD)-Daten in Petabyte-Größenordnung verwalten. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: