Alles fließt: Mit ERP das Optimum aus Herstellungsprozessen herausholen Alles fließt: Mit ERP das Optimum aus Herstellungsprozessen herausholen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.01.2016 Gerhard Knoch* Knowhow

Alles fließt: Mit ERP das Optimum aus Herstellungsprozessen herausholen

© industrieblick - Fotolia.com


Entsprechen die Kosten nicht den Prognosen, muss aber nicht der Produktionsprozess schuld sein. Beispielsweise werden bei der Herstellung auch unterschiedliche Güteklassen an Zutaten in ein und demselben Vorgang verwendet. So kommt es etwa auf die saisonale Verfügbarkeit an – wer mit Fruchtsäften zu tun hat, weiß davon ein leidvolles Lied zu singen. Wenn am Schluss ein angemessenes Endprodukt stehen soll, muss dann das Mischungsverhältnis angepasst werden. Man spricht hier von Produktionsmittelabweichungen.

In beiden Problemfällen ist eine genaue Analyse aller Bestandteile des Prozesses und der Rohstoffe der Schlüssel zum Erfolg. Beispielsweise muss in der Milchindustrie ständig der Milchfettanteil bestimmt und überwacht werden können, um alle Abläufe im Griff zu behalten. Bei Obst und Gemüse ist es essentiell, die Menge an Abfallprodukten wie Kernen so gering wie möglich zu halten.

Informationen zu Güte und Eigenschaften bestimmter Zutatenchargen kann eine moderne ERP-Lösung nutzen, um eine genauere Kalkulation und Bewertung von Produkten vorzunehmen. Kommt es vor, dass Zutaten bei der Zubereitung unterschiedliche Ergebnisse liefern, lassen sich dennoch die Kosten leicht bestimmen. Die Kontrolle über Attribute wie beispielsweise Zucker- oder Eiweißgehalt hat somit direkten Einfluss auf den durchschnittlichen Ertrag und den Verkaufswert.

PRODUKTIONSDATEN IN ECHTZEIT ERFASSEN

Den Ertrag können Verantwortliche auch auf eine andere Art und Weise optimieren. Viele Betriebe stellen heute noch ihre Produktionsmenge über die sogenannte retrograde Entnahme fest. Dabei werden auf Basis des jeweiligen Rezeptes automatisch die Zutaten abgezogen – im ERP-System reduzieren die Verantwortlichen dann dementsprechend die erfasste Lagermenge. Dieses Vorgehen ist dem Problem geschuldet, dass es bislang nicht möglich war, Echtzeit-Daten zu erfassen.

Dank spezieller Geräte können Mitarbeiter heute aber den Verbrauch exakt messen – und zwar unabhängig davon, ob die Zutat tatsächlich verarbeitet wird oder im Abfall landet. Die gewonnenen Daten sind extrem genau und optimieren die Kostenberechnung. Das ist ein entscheidender Vorteil, denn nach wie vor machen Zutaten und Rohstoffe den größten Teil der gesamten Produktionskosten aus.

BLICKEN SIE ÜBER DEN TELLERRAND HINAUS

Typischerweise unterliegt die Getränkeindustrie aufgrund von saisonalem Mehrbedarf und Werbeaktionen starken Nachfrageschwankungen. Es reicht also nicht aus, das eigene Unternehmen im Blick zu haben. Wenn es zu Lieferengpässen kommt, weil die erstellten Prognosen falsch lagen, hat das zur Folge, dass Umsätze verloren gehen. Damit es nicht soweit kommt, sollten die Daten auch die Prognosen selbst verbessern.

< 1 2 3 >

INHALTE DIESES ARTIKELS:

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: