Open Source ERP: Tiroler Unternehmen ist AvERP-Partner Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.10.2011 Rudolf Felser

Open Source ERP: Tiroler Unternehmen ist AvERP-Partner

ERP-Software ist oft recht kostspielig. Häufig müssen für jeden Arbeitsplatz teure Lizenzen erworben werden, dazu kommen noch jährliche Wartungs- und Supportgebühren.

Seit einigen Jahren setzt sich hier aber ein Trend durch, der in anderen Bereichen von Software schon längst anzutreffen ist: kostenlose Open Source-Software, die frei zugänglich ist und gratis heruntergeladen, installiert und eingesetzt werden kann. Im Bereich der ERP-Software ist AvERP, das "kostenlose" ERP-System des Bayreuther Herstellers Synerpy, dabei in letzter Zeit besonders positiv in Erscheinung getreten. Die Nutzerzahlen steigen kontinuierlich, derzeit ist die Software bei über tausend mittelständischen Betrieben, vorwiegend in Deutschland, im Einsatz. Die Software wird kontinuierlich weiterentwickelt, ständig werden neue Funktionen und Erweiterungen integriert.

Seit einigen Monaten ist nun auch in Österreich ein eigener AvERP-Partner tätig: das in Kirchbichl ansässige Unternehmen Ninus Consulting, ein Team von rund zehn erfahrenen IT-Consultants, Unternehmensberatern und Softwarespezialisten, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Erfolgsstory von AvERP in Österreich fortzuführen. Dabei werden die Software und alle Lizenzen ebenfalls völlig kostenlos angeboten. Das 2010 gegründete Unternehmen bietet jedem Interessenten der Software einen unverbindlichen Demo-Termin an: so haben mittelständische Firmen die Möglichkeit, die Software kennenzulernen und dann zu entscheiden, ob das ERP-System ohne Kosten für die Software selbst oder Lizenzen für sie in Frage kommt.

"Mit AvERP haben Sie die Unternehmensprozesse im Griff und steigern so Ihren Erfolg. Sie haben volle Übersicht über Ihre Planzahlen und können somit mehr Umsatz und Gewinn erzielen. Für die Einführung und Verwendung der Software bieten wir unseren Kunden die breite Palette unserer Dienstleistungen: Projektleitung, Beratung, Schulungen, Technik, Anpassungsprogrammierung, Unterstützung beim Datenimport bis zur schlüsselfertigen Kompletteinführung. Teure Lizenzgebühren, knebelnde Wartungsverträge und unnötige Pflicht-Updates gehören der Vergangenheit an", so Peter Eder, Geschäftsführer von Ninus Consulting.

Ein weiterer Pluspunkt von AvERP: da es sich um Open Source-Software handelt, kann das Programm an individuelle Bedürfnisse angepasst werden, wie Johann Keuschnigg, Software Consultant bei Ninus Consulting, beschreibt: "Die Anpassung der AvERP-Programme ist im Vergleich zu anderen ERP-Systemen relativ schnell möglich. Bei den meisten unserer Kunden steht dabei die Gestaltung und Erweiterung der Belege wie Rechnung oder Lieferschein im Vordergrund. Häufig implementieren wir auch die Anbindung an Fremd-Systeme wie Buchhaltung, Webshops, BDE oder CAD. Möglich sind aber auch tiefgreifende Eingriffe in die Software selbst – dabei sind den Wünschen unserer Kunden eigentlich kaum Grenzen gesetzt."

AvERP selbst ist branchenunabhängig konzipiert. Dank des breiten Funktionsumfangs können Unternehmen aus den Bereichen Fertigung, Handel, Bauwirtschaft oder Dienstleistung abgebildet werden. Im neuesten AvERP-Release ist auch eine Kassenlösung enthalten, was das Produkt zunehmend interessanter für die Gastronomie und die Betreiber von Sportstätten und Event-Locations macht. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: