Intuitive ERP-Software fördert die Flexibilität von Unternehmen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.09.2011 Rudolf Felser

Intuitive ERP-Software fördert die Flexibilität von Unternehmen

Eine weltweit durchgeführte Umfrage von IDC im Auftrag von IFS zeigt, dass weniger als ein Drittel der Unternehmen der Auffassung sind, ihre Enterprise-Anwendungen seien einfach und intuitiv zu bedienen.

Die Studie untersuchte die Rolle von Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität in diesen Applikationen bei Unternehmen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Benelux, Skandinavien und Indien.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie sind:

  • Lediglich 29 Prozent der Befragten meinen, dass ihre Unternehmens-Anwendungen einfach und intuitiv zu bedienen sind
  • Mehr als die Hälfte (60 Prozent) hält einige Arbeiten in ERP-Anwendungen für Zeitverschwendung
  • Fast die Hälfte (45 Prozent) erwartet, dass innerhalb der nächsten 12 bis 24 Monate nennenswerte Veränderungen im Business stattfinden werden, aber 82 Prozent der Befragten glauben, dass ihre Unternehmens-Anwendungen modifiziert werden müssen, um sie dabei zu unterstützen
  • 44 Prozent der Befragten meinen, dass ihre ERP-Anwendungen negative Auswirkungen auf die geschäftliche Agilität hat.

Anders Elbak, Research Manager bei IDC, kommentiert die Ergebnisse: "Die Untersuchung beweist eindeutig, dass die für den Betrieb eines Unternehmens unerlässlichen Unternehmens-Anwendungen die Produktivität durch unpraktische Anwenderoberflächen, schlechte Integration, schwierige Navigation und unzureichende Suchfunktion behindern."

Obwohl die Mehrheit der Unternehmen (60 Prozent) Usability als wichtiges Kriterium beim Kauf eines neuen Systems ansahen – 24 Prozent der Befragten hielten das sogar für den wichtigsten Aspekt –, betreibt weniger als ein Drittel (29 Prozent) aller Befragten intuitive und benutzerfreundliche ERP-Anwendungen. Im Vergleich dazu gaben in der im Jahr 2008 durchgeführten IFS-Studie zum gleichen Thema 64 Prozent der Unternehmen an, dass Usability ein wichtiger Aspekt sei und 42 Prozent hielten damals ihre Systeme für einfach bedienbar. Dies deutet darauf hin, dass die Erwartungen hinsichtlich der Bedienung von ERP-Systemen mit dem allgemeinen Trend der "Consumerization" von Software und Smartphones gestiegen sind – eine Entwicklung, die die Usability als Kriterium für die Evaluierung neuer Systeme hervorhebt und zu einem wichtigen Faktor für Software-Anbieter werden lässt. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: