Backup-Studie: Öffentliche Hand misstraut der Cloud Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.04.2011 Rudolf Felser

Backup-Studie: Öffentliche Hand misstraut der Cloud

Der Global Disaster Recovery Index von Acronis belegt, dass die Uhren in den Branchen Finanzwesen, Industrie und Öffentliche Verwaltung unterschiedlich ticken.

Acronis, Anbieter von Backup-, Recovery- und Security-Lösungen für physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen, hat weitere Details aus seinem Global Disaster Recovery Index veröffentlicht. Die weltweite Untersuchung macht deutlich, wie unterschiedlich IT-Verantwortliche von Unternehmen aus den Branchen Finanzwesen, produzierende Industrie und Öffentliche Verwaltung mit Themen wie Cloud und Virtualisierung umgehen.

Die Untersuchung zeigt, dass die Industrie beim Einsatz von Virtualisierung und Cloud-Diensten vorne liegt; insbesondere Unternehmen aus dem Bau- und dem produzierenden Gewerbe nehmen dabei eine Vorreiterrolle ein. Für die Acronis-Studie wurden über 3.000 IT-Verantwortliche aus kleinen und mittelgroßen Unternehmen in 13 Ländern befragt. Davon wurden in den Schwerpunktbranchen Industrie, Finanzwesen und Öffentlicher Sektor über tausend Antworten unter anderem aus Deutschland, Frankreich, Japan, der Schweiz, Großbritannien und den USA ausgewertet.

Die Befragung brachte auch weitere Erkenntnisse aus dem Virtualisierungsbereich hervor: 48 Prozent der Befragten aus dem Industriesektor gehen davon aus, dass bis Ende des Jahres 2011 mehr als die Hälfte ihrer Server virtualisiert sein werden. Im Finanzwesen sind es 42 Prozent, wohingegen nur 35 Prozent der Öffentlichen Hand eine solche Entwicklung sehen.

Interessantes fördert die Untersuchung auch zum Thema Cloud Computing zu Tage: Ein Fünftel der Industrieunternehmen nutzen bereits die Cloud; die befragten IT-Manager gehen davon aus, dass diese Zahl auf ein Drittel bis Endes des Jahres 2011 ansteigt.

HINDERNISSE FÜR DIE CLOUD Die IT-Verantwortlichen aus der Finanzindustrie sehen die Punkte Wiederherstellungszeit (Disaster Recovery), Sicherheitsrisiken und Komplexität als größte Hindernisse auf dem Weg in die Cloud. Gleichzeitig erwarten 52 Prozent dieser Befragten niedrigere Betriebskosten durch den Einsatz von Cloud-Diensten, bei den Befragten aus dem Bereich Öffentliche Verwaltung sind es sogar 57 Prozent. Dennoch will hier mehr als ein Drittel der IT-Entscheider auch in Zukunft davon absehen, Cloud-Dienste für Backup und Disaster Recovery zu verwenden. Nur 40 Prozent der Verantwortlichen aus dem Öffentlichen Sektor glauben, dass Backup und Disaster Recovery (DR) durch Virtualisierung und Cloud vereinfacht werden. Im Finanzsektor sind es hingegen 49 Prozent, in der Industrie immerhin noch 47 Prozent.

Weitere ausgewählte Erkenntnisse aus dem Acronis Global Disaster Recovery Index:

  • Jede dritte Finanzinstitution glaubt nicht, dass sie sich schnell von einem Systemausfall erholen könnte.
  • Im Finanzwesen ist das Auslagern von Backups nicht durchgängig verbreitet: Ein Viertel der Finanzinstitutionen lagert keine Backups aus und hat keine Offsite-DR-Strategie. Im Fall eines ernsten Zwischenfalls würden diese Organisationen ihre kritischen Unternehmensdaten sehr wahrscheinlich verlieren. 44 Prozent der Befragten sind nach wie vor darauf angewiesen, Backup Tapes oder Disks am Ende jeden Arbeitstages an einen externen Aufbewahrungsort zu bringen.
  • Die Öffentliche Hand vertraut nicht auf das eigene Personal: 24 Prozent der Öffentlichen Organisationen glauben, dass ihre IT-Fachleute nicht hinreichend geschult sind, um mit einem Ereignis umzugehen, das einen Systemausfall zur Folge hat.

"So unterschiedlich die einzelnen Branchen auch arbeiten und so verschieden ihre Herausforderungen im Alltag sind: Eine umfassende Datensicherung ist in allen Bereichen unerlässlich. Dazu gehört auch eine ausgefeilte Disaster-Recovery-Planung", sagt Michael Hon-Mong, Geschäftsführer bei Acronis in Deutschland. "Besonders sensibel sollten die IT-Verantwortlichen von kleinen und mittleren Industrieunternehmen sein. Hier wird oft rund um die Uhr produziert, so dass ein Ausfall der relevanten IT-Komponenten schnell immense Kosten nach sich ziehen kann", so Hon-Mong weiter.

Der Acronis Global DR Index ist ein länderspezifisches Ranking für die Zuverlässigkeit und das Potential von Backup- und Disaster-Recovery-Strategien kleiner und mittelgroßer Unternehmen. Der Index basiert auf einer von Acronis in Auftrag gegebenen Studie, die vom internationalen Marktforschungsunternehmen Ponemon im Oktober 2010 durchgeführt wurde. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: