Jeder zweite Mitarbeiter ignoriert IT-Richtlinien Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.01.2011 Rudolf Felser

Jeder zweite Mitarbeiter ignoriert IT-Richtlinien

Cisco Connected World Report: Fast die Hälfte der Arbeitnehmer (47 Prozent) halten sich weder bei mobilen Endgeräten noch bei Twitter, Youtube und Co. an die Richtlinien ihrer Firma.

Dies zeigen neue Ergebnisse des Cisco Connected World Report. Auf die Frage, warum sich Mitarbeiter über solche Regeln hinwegsetzen, sagen zwei von fünf Mitarbeitern (41 Prozent): "Um im täglichen Job produktiv arbeiten zu können." Auf der anderen Seite weiß beispielsweise knapp ein Viertel der Anwender (24 Prozent) gar nicht, dass solche Regeln überhaupt existieren.

VERBOTE SIND FALSCHER WEG "Pauschale Verbote sind der falsche Weg", kommentiert Axel Föry, Architekturverantwortlicher für Borderless Network bei Cisco DACH. "Der digitale Lebensstil lässt sich auf Dauer nicht in ein Regel-Korsett zwängen. Unternehmen sollten stattdessen über ein flexibleres Policy-Enforcement nachdenken, um ungehinderte Kommunikation über Standort-, Geräte- und Unternehmensgrenzen hinweg zu ermöglichen und gleichzeitig den wachsenden Sicherheitsanforderungen umfassend Rechnung zu tragen", so Föry. Diesem Ziel diene etwa die Borderless Network-Architektur von Cisco.

Achim Kaspar, General Manager Cisco Austria: "Unsere Experten gehen davon aus, dass in Österreich die gleiche Entwicklung stattfindet. Die Verbreitung von Social Media in den Unternehmen ist nicht aufzuhalten, schließlich entstehen mit solchen Medien für die Wirtschaft attraktive Kommunikationskanäle, die in allen Branchen genutzt werden können."

VERBESSERUNGSWÜRDIG 82 Prozent der Firmen haben dezidierte Nutzungsrichtlinien für Video- und Web 2.0-Portale sowie mobile Geräte unterschiedlicher Art. Allerdings hält mehr als die Hälfte (64 Prozent) aller Anwender das bestehende Regelwerk für verbesserungsbedürftig. Und nur in 16 Prozent der Unternehmen werden Richtlinien einmal im Monat an Anwender kommuniziert. Quartalsweise informieren 35 Prozent, einmal im Jahr nur 32 Prozent der Unternehmen.

68 Prozent der IT-Entscheider weltweit erwarten, dass Videokommunikation in ihrem Unternehmen künftig an Bedeutung zunehmen wird. Allerdings erfüllen im globalen Durchschnitt nur 59 Prozent der Firmen die technischen Voraussetzungen dafür. In Indien sind es fast sogar 87 Prozent. Frankreich mit 40 Prozent sowie England und Deutschland jeweils mit 45 Prozent haben in dieser Hinsicht eindeutig Nachholbedarf.

Die Studie basiert auf einer internationalen Online-Umfrage von rund 2.600 Nutzern und IT-Entscheidern, die von Mitte August bis Ende September in 13 Ländern stattfand. Pro Land wurden etwa 200 Teilnehmer interviewt, rund hundert aus jeder der beiden Gruppen. Bei den untersuchten Ländern handelt es sich um die Vereinigten Staaten, Mexiko, Brasilien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Italien, Russland, Indien, China, Japan und Australien. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: