Aus für MacOS: Apple setzt auf Windows Aus für MacOS: Apple setzt auf Windows - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.04.2014 Rudolf Felser

Aus für MacOS: Apple setzt auf Windows

Apple hat seine MacOS-Mannschaft bereits entlassen und will sich künftig auf iOS konzentrieren.

MacOS-Entwicklung am 1. April gestoppt.

MacOS-Entwicklung am 1. April gestoppt.

© Rudolf Felser

Diese Meldung sorgt derzeit für Wirbel in der Technologiebranche. Wie wir aus für gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren haben stellt Apple die Weiterentwicklung von MacOS mit dem heutigen 1. April ein. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino will sich künftig ganz auf sein mobiles Betriebssystem iOS konzentrieren, von dem es sich mehr Erfolg verspricht. Offiziell verlautbart werden soll die Meldung jedoch erst im Laufe des Aprils. Das aktuelle Betriebssystem soll aber noch eine Weile gepflegt werden. Künftige Laptops und Desktop-Rechner sollen dann auf Wunsch entweder mit Linux oder mit Microsoft Windows ausgeliefert werden.

"Desktops und Laptops sind sowieso tot, diese Peanuts überlassen wir gerne Microsoft", soll Tim Cook Insidern zufolge aus einer Laune heraus gesagt haben. Daraufhin soll die gesamte MacOS-Entwicklungsmannschaft entlassen worden sein. Unbestätigten Meldungen zufolge soll das Team derzeit vor dem Apple-Hauptquartier campieren. Augenzeugen sprechen von fassungslosen Gesichtern und Schildern mit Aufschriften wie "MacOS will never die" oder "What would Jobs do?".

Apple-Mitarbeiterin April Shertz berichtet in einem Tweet (@aprilshertz) von der Ungläubigkeit, mit der Cooks Anordnung von der Belegschaft aufgenommen wurde: "Wir dachten er macht einen Aprilscherz. Doch schnell wurde uns klar, dass er (Anm.: Cook) es ernst meint #NoMoreMacOS"

Von Microsoft war noch keine Stellungnahme zu der Neuigkeit zu erhalten. Das Unternehmen ist derzeit zu beschäftigt mit der PR-Kampagne für "Microsoft Braces", eine erste Betaversion seiner digitalen Zahnspange. Neben Bluetooth gehört die eingebaute 32 Megapixel Kamera zu den Highlight-Features. So kann der Nutzer schon mit leicht geöffnetem Mund Fotos und Videos aufnehmen. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: