Dritte "Debian Bug Squashing Party" bei conova communications Dritte "Debian Bug Squashing Party" bei conova communications - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.01.2015 pi/Rudolf Felser

Dritte "Debian Bug Squashing Party" bei conova communications

Internationale Debian-Entwickler treffen sich vom 17. bis 19. April 2015 erneut in Salzburg im conova-Headquarter. Der Anlass ist eine "Debian Bug Squashing Party", um das Betriebssystem noch sicherer und stabiler zu machen.

Debian-Entwickler treffen sich im April zum Fehler Ausmerzen im conova-Headquarter.

Debian-Entwickler treffen sich im April zum Fehler Ausmerzen im conova-Headquarter.

© conova communications GmbH

"Vor dem Release ist nach dem Release" lautet das Motto der diesjährigen Bug Squashing Party. Die Entwicklungszeit des Debian Release mit dem Codenamen "Jessie" ist bereits seit knapp zwei Jahren voll im Gange. Zum heutigen Zeitpunkt ist noch nicht sicher, ob "Jessie" in Salzburg von den letzten Bugs befreit wird oder bereits vor der Party veröffentlicht wird. Fest steht, dass es für Entwickler, Maintainer und interessierte Benutzer bei der dritten Debian Bug Squashing Party in Salzburg wieder sehr viel Arbeit geben wird. Die weltweit größte, nicht kommerzielle Linux Distribution plant und entwickelt bereits das nächste Release mit dem Namen "Stretch". Wer sich jetzt fragt, woher die Release-Namen kommen, der möge sich den Computeranimationsfilm Toy Story aufmerksam ansehen.

Debian-Entwickler und Organisator der "Debian Bug Squashing Party" Bernd Zeimetz ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, einige der weltweit verstreuten Debian-Entwickler und Experten nach Salzburg einzuladen. Das Unternehmen conova communications GmbH stellt mit seiner Raum- und Netzwerkinfrastruktur die Rahmenbedingungen zur Verfügung. "Kurze Kommunikationswege, direkter Informationsaustausch und zahlreiche Experten vor Ort sind das Erfolgsgeheimnis der Debian Bug Squashing Parties", verrät conova-Mitarbeiter Bernd Zeimetz.

"Mit dem Sponsoring der "Debian Bug Squashing Party" und dem Hosting der Hardware des Debian-Projektes wollen wir unseren Beitrag leisten, damit die einzigartige Entwicklung auch in Zukunft weiterhin so vorangetrieben wird. Im Linuxbereich ist Debian auf Grund seiner Sicherheit und Stabilität das von uns am häufigsten eingesetzte Betriebssystem", erläutert Gerhard Haider, CEO der conova communications GmbH.

Alle Informationen und die Anmeldung zur  "Debian Bug Squashing Party 2015" finden Sie hier. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: