PC-Markt bricht in Westeuropa ein Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.08.2011 Alex Wolschann/apa

PC-Markt bricht in Westeuropa ein

Mit 12,7 Millionen Geräten sackte der Absatz um 18,9 Prozent nach unten, teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Mittwoch mit.

Die PC-Verkäufe in Westeuropa und Deutschland sind im zweiten Quartal 2011 massiv eingebrochen. Mit 12,7 Millionen Geräten sackte der Absatz um 18,9 Prozent nach unten, teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Mittwoch (17. August) mit.

Sowohl bei Unternehmenskunden als auch bei Privatkunden habe die Nachfrage deutlich nachgelassen, sagte Gartner-Analystin Meike Escherich. Dabei seien die Lager seit dem vergangenen Jahr noch prall gefüllt. Sogar der Absatz von mobilen PCs, der die Branche seit Jahren bei Kräften hält, sackte nach unten. Der Absatz der einst populären Mini-Notebooks befindet sich mit einem Rückgang um 53 Prozent im freien Fall. Der Schwung durch Microsofts neues Betriebssystem Windows 7 sei durch negative wirtschaftliche Aussichten deutlich gedämpft worden, sagte Escherich. Das Geschäft mit Unternehmenskunden ging um 9 Prozent zurück. Der Absatz mit Privatkunden ging sogar um satte 27 Prozent im Jahresvergleich nach unten.

In Deutschland sackte der Absatz das zweite Quartal in Folge zweistellig ab. Im zweiten Quartal wurden laut Gartner 2,4 Millionen Geräte abgesetzt, das ist ein Rückgang um 13,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch in Deutschland drückte die schleppende Nachfrage nach mobilen PCs die Zahlen, hier ging der Absatz um 43 Prozent nach unten. Die Kategorie der boomenden Tablet-PCs wurden in der Analyse allerdings nicht einberechnet.

In Deutschland hat sich Hewlett-Packard mit kräftigem Wachstum zum Marktführer entwickelt und verwies Acer trotz dessen aggressiver Preispolitik auf den zweiten Platz (12,1 Marktanteil). An dritter Stelle rangiert Dell mit 9,2 Prozent Marktanteil, gefolgt von Medion (9,0) und Asus (8,3 Prozent).

Auch in Westeuropa hat HP Acer auf der Spitzenposition der Top-Anbieter mit einem Marktanteil von 25,1 Prozent verdrängt. Acer rangiert auch hier nun mit 16,2 Prozent Marktanteil an zweiter Stelle, gefolgt von Dell (10,8 Prozent) und Asus (8,1 Prozent). Als einziger Hersteller in den westeuropäischen Top-Fünf konnte Apple nach Stückzahlen und Prozentzahlen zulegen und erreicht nun einen Marktanteil von 7,0 Prozent.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • MIC – managing international customs & trade compliance

    MIC – managing international customs & trade compliance Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: