Windows 7 ist bereit für den Einsatz in Unternehmen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.10.2009 Thomas Mach

Windows 7 ist bereit für den Einsatz in Unternehmen

Nachdem Microsoft annähernd ein Jahr lang die Werbetrommel gerührt hat, ist es nun endlich so weit.

Nachdem Microsoft annähernd ein Jahr lang die Werbetrommel gerührt hat, ist es nun endlich so weit – Windows 7, Vista-Nachfolger und Microsofts Hoffnungsträger in Sachen Betriebssystem, wurde in die freie Wildbahn entlassen. Die Erwartungen sind hoch, schließlich enttäuschte Vista viele Nutzer unter anderem durch hohe Hardware-Ansprüche und nur mäßige Leistung.

Vista war von Microsoft im Januar 2007 mit einem gigantischen PR-Rummel auf den Markt gebracht worden und konnte dann die Versprechen der Werbung vielfach nicht einlösen. »Vista war das größte Debakel in der Geschichte der Firma«, zitiert Forbes-Journalist Jeffrey O’Brien einen ehemaligen ranghohen Microsoft-Manager.

Genau das soll nun anders werden. Wenngleich Microsoft die Erwartungen nicht zu hoch stecken will. So relativierte Unternehmenslenker Steve Ballmer im Rahmen einer Werbetour für das jüngste Betriebssystem durch die wichtigsten Märkte die erreichbaren Ziele. Er erwarte – vor allem im Unternehmensumfeld – keine Verkaufsrekorde, letztlich werde Windows 7 in einer wirtschaftlich kritischen Phase auf dem (Welt-)Markt gebracht. Das zeige sich vor allem bei den PC-Verkäufen, die im Zuge der Wirtschaftskrise massiv eingebrochen sind. »Die Branche wird zwar zum Wachstum zurückkehren, aber sie wird nicht sprunghaft das Niveau von vor der Krise erreichen«, erklärte Ballmer.

Bislang war das Feedback zu Microsofts jüngstem Spross überwiegend positiv, nicht nur private Nutzer, auch Unternehmen zeigen sich vom Funktions- und Leistungsumfang der Software beeindruckt (siehe Top 1001/2009, Seite 130).

GESCHÄFTSKLIMA FORDERT WESENTLICH EFFIZIENTEREN EINSATZ DER IT-WELT Viele IT-Manager in Unternehmen und Organisationen beschäftigen sich bereits seit geraumer Zeit mit dem Wechsel auf Windows 7. Während Vista von Profi-Anwendern häufig gemieden wurde – nach Branchenschätzungen sind nur etwa zehn bis 20 Prozent der Unternehmen von Windows XP auf Vista migriert –, scheint nun die Zeit zum Umstieg reif.

Windows 7 sei dementsprechend »quasi unabwendbar«, erklärten beispielsweise die Auguren von Gartner jüngst. Um gleichzeitig davor zu warnen, dass der Aufwand für den Umstieg von Windows XP auf Windows 7 nicht zu unterschätzen sei. Das aktuelle Geschäftsklima erfordere eine neue Effizienz des IT-Einsatzes, betonte Ballmer. Gerade deshalb sei er zuversichtlich, dass Windows 7 – vor allem in Kombination mit dem Windows Server 2008 R2 und dem Exchange Server 2010 – vom (Enterprise-)Markt gut angenommen würde. Unternehmen könnten damit die Produktivität ihrer Mitarbeiter erhöhen. Darüber hinaus ließen sich innovative Geschäftsmöglichkeiten realisieren und die IT-Komplexität reduzieren. »Windows 7 ist bereit für den Einsatz in Unternehmen«, unterstrich der Microsoft-CEO.

Gemeint sind damit Funktionen wie beispielsweise Branch Cache. Dieses ist ein Netzwerk-Cache für Zweigstellen, das dafür sorgt, dass von der Firmenzentrale abgerufene Inhalte zentral zwischengespeichert werden, so dass sie ab dem zweiten Abruf am ganzen Standort in LAN-Geschwindigkeit zur Verfügung stehen, egal wie dünn die Leitung zur Zentrale ist. Das gilt nicht nur für Web-Inhalte, wie es bei jedem Proxy-Server der Fall wäre, sondern auch für die normalen Netzlaufwerke. In der Zentrale benötigt Branch Cache Windows Server 2008 R2, am Arbeitsplatz eine Business-Version von Windows 7.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: