Die Netbook-Generation der Zukunft Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.06.2009 Alex Wolschann

Die Netbook-Generation der Zukunft

HD-fähig, 25 Tage Betrieb, kein Intel Atom oder Windows: In wenigen Monaten soll eine neue Netbook-Generation kommen.

Intels Atom-Prozessor dominiert derzeit den Netbook-Markt. Mit eigenen Plattformen wollen etwa Qualcomm und Nvidia der alteingesessenen Intel-Architektur x86 Paroli bieten. Beide setzen dafür auf die 32 Bit-ARM-Architektur aus England, die bereits in PDAs und Smartphones zum Einsatz kommt. Wichtig fürs Netbook: Sie lässt sich gut auf Schnelligkeit und Stromsparen optimieren. Eine andersartige Prozessor-Architektur erfordert generell angepasste Software: Nvidia arbeitet bereits mit Adobe am Flash-Player, eine erste ARM-Version vom Firefox ist schon fertiggestellt.

Große Namen wie Nvidia stärken der ARM-Technik den Rücken und versprechen viel – aber wenn Intel nicht gerade stehenbleibt, dürfte es den Netbook-Newcomern schwerfallen den Atom-König einzuholen.

Nvidias Tegra-Plattform ist die Kombination eines ARM-Prozessors und eines Grafikchips. Sie soll auch HD-Videos auf Netbooks möglich machen, gleichzeitig spricht Nvidia von einem extrem sparsamen Stromverbrauch. Angeblich hält ein Tegra-Netbook mit 24-Wh-Akku 25 Tage MP3-Abspielen durch. Auf der Computex 2009 präsentierte Nvidia einige Geräte, angekündigt wurde das Projekt schon im Jahr zuvor. Im Herbst 2009 sollen die ersten Netbooks erhältlich sein.

Das kalifornische Qualcomm will Anfang 2010 den Netbook-Markt beliefern und kombiniert dazu einen 1,3 GHz schnellen ARM-Prozessor in 45-nm-Fertigung mit Grafikchip, ähnlich Nvidia. Die Snapdragon-Plattform ist in einer einfacheren Version bereits im Smartphone Toshiba TG01 verbaut. Das Netbook soll UMTS, Bluetooth und GPS-Empfänger integriert haben.

KEIN LINUX-COMEBACK Waren die ersten Netbooks 2007 und 2008 noch dem Pinguin vorbehalten, konnte sich Windows XP allmählich als Betriebssystem durchsetzen und überholte den Konkurrenten. Wie unsere Schwesterpublikation Channel Partner berichtet, erwarten manche einen Linux-Marktanteil auf Netbooks von 50 Prozent noch im kommenden Jahr.

Zwar stehen mit Moblin und Android, das auf Linux basiert, zwei starke Zugpferde bereit – wir glauben aber, dass Windows 7 der Prognose einen Strich durch die Rechnung machen wird. Dafür sprechen die Marktdominanz des Microsoft-Betriebssystems und die hervorragenden Benchmark-Ergebnisse von Windows 7 auf aktuellen Netbooks. Für eine wachsende Linux-Verbreitung auf Netbooks spricht die Unterstützung von Texas Instruments und Qualcomm, aber auch die Intel-Unterstützung der speziell an Netbooks angepassten Linux-Variante Moblin. Moblin sorgte für Aufsehen mit der Demonstration einer Bootzeit von fünf Sekunden auf einem Asus Eee PC 901 mit SSD – auch wenn dafür vermutlich einige Treiber weggelassen wurden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: