Plaut und INFORM optimieren Supply Chain Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.08.2011 pi/Rudolf Felser

Plaut und INFORM optimieren Supply Chain

Plaut Consulting Austria und INFORM vereinbaren eine Partnerschaft für die Optimierung der Prozesse im Bereich Bestandsoptimierung und Absatzplanung.

Plaut bringt dazu langjährige Erfahrung in der betriebswirtschaftlichen Beratung und lösungsorientierten IT-Implementierung ein und wird am österreichischen Markt den Vertrieb und die Einführung des Softwaresystems add*ONE übernehmen. INFORM, Institut für Operations Research und Management GmbH, ist spezialisiert auf Software, die anders als lediglich datenverwaltende Systeme "mitdenkt" und in Echtzeit intelligente Planungs- und Dispositionsentscheidungen trifft.

Die effiziente Planung der Supply Chain ist in zahlreichen Branchen der Schlüssel für die termingerechte und kostenoptimale Logistik. Die Grundlage bilden bei vielen Unternehmen integrierte ERP-Systeme, welche die operativen Aufgaben unterstützen. Im Bereich der Disposition sind hochspezialisierte Systeme gefragt, die auf Basis von datenbasierenden Entscheidungssystemen die richtige Balance zwischen niedrigen Beständen, hoher Lieferbereitschaft sowie verbesserter Liquidität ermitteln.

Plaut wird hier die Beratung der Kunden, die Gestaltung der Prozesse und die Implementierung der Software add*ONE Absatzplanung und Bestandsoptimierung von INFORM am österreichischen Markt übernehmen und baut damit seine Partnerschaften weiter aus. Das gemeinsame Ziel ist es, sich im österreichischen Markt optimal im Bereich der effizienten Planung der Supply Chain zu positionieren. INFORM treibt mit der Vertriebskooperation auch im Bereich Materialwirtschaft die Internationalisierung rund um die Optimierung der Supply Chain konsequent vorwärts.

"Unser neuer Partner Plaut wird uns aufgrund der langjährigen Erfahrung und der guten Vernetzung bei der vertrieblichen Erschließung des österreichischen Marktes unterstützen. Durch die strategische Partnerschaft können wir eine Vielzahl von Synergieeffekten in unseren Kundenprojekten freisetzen, von denen letztendlich die Anwenderunternehmen direkt profitieren", formuliert Ludger Schuh, Leiter Geschäftsbereich Materialwirtschaft bei INFORM, die wesentlichen Ziele der Kooperation. "Unsere Kunden kennen uns als erfahrenen Berater für Planung und Steuerung von Mengen-, Wert-, und Informationsflüssen. Mit den Systemen von INFORM bieten wir nun eine ausgezeichnete Alternative für die weitere Optimierung der Supply Chain an", ist Leopold Stehr, Geschäftsführer von Plaut Consulting Austria überzeugt. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Whitepaper

Kein Premium Inhalt vorhanden.

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: