Optimierte Supply Chain Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.03.2009 Oliver Weiss

Optimierte Supply Chain

Galbani hat sämtliche EDI-basierten, elektronischen Kommunikationsprozesse an Retarus ausgelagert.

Die Gruppo Galbani S.p.A. hat sich für die Managed Services for Business Integration von Retarus entschieden, um sämtliche EDI-basierten, elektronischen Kommunikationsprozesse zu optimieren und nationale sowie internationale Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten in die Logistikkette zu integrieren. Die Managed Services for Business Integration bieten die höchstmögliche Prozess-Transparenz und werden als Outtasking-Lösung betrieben. Dadurch profitiert Galbani von einer konstant hohen Performance und Sicherheit bei gleichzeitig erheblich reduzierten Kosten.

Als international aufgestellter Lebensmittelhersteller muss die Gruppo Galbani S.p.A. im Spannungsfeld von hohen Umschlagfrequenzen und kurzen Lieferzeiten agieren. Dazu bedarf es nicht nur optimaler Produktionsbedingungen und Lieferketten, sondern auch einer belastbaren und stabilen IT-Landschaft. Durch die Managed Services for Business Integration von Retarus können die Galbani-Gruppe und alle in der Supply Chain angebundenen Unternehmen von den Vorteilen des integrierten Datenaustauschs profitieren. Ohne Investitionen in Hardware und Software, ohne eigenes Fachpersonal und inklusive einer 24/7 Systemüberwachung sowie einem Höchstmaß an Transparenz, Stabilität und Sicherheit, profitiert die Galbani Gruppe von einer deutlichen Steigerung der Prozessgeschwindigkeit, einer Verringerung des Koordinations-Aufwands und nicht zuletzt einer nachhaltigen Senkung der Kosten.

Höchste Prozess-Transparenz durch Online-Reporting Sämtliche EDI-Prozesse, die entsprechend verwendeten Protokolle, das vollständige Belegvolumen sowie alle Dateien, die über die Retarus Infrastruktur übertragen und konvertiert werden, können von Galbani bequem über das Retarus Enterprise Administration Services Portal (EAS) eingesehen werden. Galbani kann somit jederzeit sehr detaillierte Informationen zu jedem einzelnen Geschäftsprozess abrufen.

"Die Implementierung einer EDI-Lösung bei Galbani war keine triviale Aufgabe", erklärt Retarus-Geschäftsführer Martin Hager: "Das Unternehmen ist seit 2006 ein Teil der französischen Lactalis-Gruppe und agiert innerhalb dieser Gruppe nicht nur als Lieferant, sondern auch als Einkäufer. Daher mussten nicht nur Sourcing-, sondern auch Supply-Prozesse implementiert werden. Zudem ist gerade in der Lebensmittelbranche die größtmögliche Prozess-Transparenz gefordert. Diese bieten wir – etwa durch die Integration der EDI-Services in unser EAS-Portal. Damit kann Galbani rund um die Uhr auf detaillierte statistische Daten seiner elektronischen Transaktionen zugreifen."

Die Entscheidung der Galbani S.p.A. für die Retarus Managed Services for Business Integration war das Ergebnis eines internationalen Auswahlverfahrens, in dem das Unternehmen einen leistungsstarken Dienstleister suchte, der in der Lage war, das gesamte Spektrum des elektronischen Geschäftsdatenaustauschs transparent abzubilden und nahtlos in die vorhandene IT-Architektur zu implementieren. Aufgrund der guten Branchenkenntnis und Vernetzung von Retarus innerhalb der Lebensmittel Supply Chain konnte auf bewährte Prozess-Templates zurückgegriffen werden, was eine schnelle und sichere Umsetzung aller EDI-Anforderungen zur Folge hatte.

In die vielfältigen EDI-Prozesse entlang der Supply und Demand Chain der Galbani-Gruppe sind schon jetzt rund 100 Kunden, Lieferanten und Logistikdienstleister eingebunden. So konnten Qualität und Aktualität der Informationen im Kunde-Lieferanten-Netzwerk rasch gesteigert werden.

Nicht zuletzt ermöglichen die flexiblen Strukturen der Retarus Managed Services for Business Integration auch die Anbindung kleinerer Unternehmen an die Supply Chain des Lebensmittel-Konzerns, was dessen Effizienz und Kostenstruktur auch in Zukunft weiter optimieren wird. Für die Mitglieder der Retarus Communication Community ergeben sich so bemerkenswerte Skalierungs-Effekte, denn durch mehrere tausend bestehende Verbindungen zu den verschiedenen Kommunikationspartnern konnte ein umfangreiches Repository an Mappings, Schnittstellen, Partner- und Kommunikationsprofilen geschaffen werden. Dies erlaubt ein schnelles und effektives Setup neuer Partner das weit über die üblichen Mappings und Kommunikationswege hinaus geht und gleichzeitig den jeweils individuellen Anforderungen und Bedürfnissen Rechnung trägt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Whitepaper

Kein Premium Inhalt vorhanden.

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: