CeBIT 2014: Software AG steigert Performance mit neuer Intel-CPU CeBIT 2014: Software AG steigert Performance mit neuer Intel-CPU - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.03.2014 Rudolf Felser/pi

CeBIT 2014: Software AG steigert Performance mit neuer Intel-CPU

Die Software AG gab die Ergebnisse von gemeinsam mit Intel durchgeführten Tests der Terracotta-Plattform BigMemory mit dem neuen Prozessor Xeon E7 v2 von Intel bekannt.

Software AG steigert Performance von Big Data und Streaming Analytics mit Intel-Prozessoren Xeon E7 v2.

Software AG steigert Performance von Big Data und Streaming Analytics mit Intel-Prozessoren Xeon E7 v2.

© Software AG

Der Prozessor Xeon E7 v2 von Intel kann in Konfigurationen mit acht Sockets bis zu 12 Terabyte (TB) Arbeitsspeicher ansprechen. In Kombination mit BigMemory können Unternehmen unternehmenskritische Geschäftsanwendungen durch den Echtzeit-Zugriff auf die ständig zunehmenden riesigen Mengen schneller Daten (fast Big Data) beschleunigen. Bei großen Installationen kann BigMemory den Arbeitsspeicher über viele Intel-Prozessor-basierende Server clustern; dank des größeren Arbeitsspeichers des Prozessors Xeon E7 v2 können Software AG und Intel nun riesige In-Memory-Datencluster zu deutlich niedrigeren Gesamtbetriebskosten (TCO) anbieten. Tests unter einer Auslastung von 6 TB Arbeitsspeicher auf einem einzelnen 4-Socket-Server zeigten, dass auch bei zunehmenden Datenvolumina die Latenzzeit im unteren Millisekunden-Bereich blieb. Da BigMemory auch horizontal skalierbar ist, können Intel und Software AG die Anzahl der für ein Cluster benötigten Server im 100-TB-Bereich um 75 Prozent reduzieren.

Auf der CeBIT 2014 präsentieren die Software AG und Intel die Terracotta-Plattform BigMemory im Einsatz mit dem neuen Intel-Prozessor Xeon E7 v2 an ihren Ständen.

"Unternehmen, die auf der Basis frühzeitiger, relevanter und akkurater Informationen handeln können, wenn bestimmte Ereignisse eintreffen, haben einen signifikanten Wettbewerbsvorteil", so Patrick Buddenbaum, Director des Enterprise IT Segment bei der Intel Corporation. "Mit den BigMemory-Lösungen von Terracotta können Anwendungen extrem große Datenmengen speichern, abrufen und analysieren, indem sie die Performance-Steigerungen, die Arbeitsspeicherkapazität und die Zuverlässigkeit der Produktfamilie Intel Xeon Processor E7 v2 nutzen". Damit werden Fallbeispiele wie die Betrugserkennung in Echtzeit möglich, die noch vor fünf Jahren schwierig oder gar undenkbar waren."

Mit BigMemory von Terracotta lassen sich auf dem neuen Intel-Prozessor Xeon E7 v2  Datenvolumina auf eine In-Memory-Kapazität von 6 TB skalieren. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass Latenz und Durchsatz bei wachsendem Datenvolumen an jedem Speicherkonfigurationspunkt stabil und prognostizierbar geblieben sind. Die Latenz blieb konstant bei 4,2 bis 4,3 Millisekunden, während die Transaktionen pro Sekunde entsprechend den Anforderungen der Auslastung unverändert blieben.

BigMemory kann horizontal skaliert und in einem Cluster von Hunderten von Servern eingesetzt werden. Anwendungen sind ohne Weiteres auf In-Memory-Volumina im Bereich von Hunderten von Terabytes skalierbar. Aufgrund der Erfahrung von Terracotta und Intel mit unternehmenskritischen Installationen wird eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent unterstützt. Weitere Vorteile sind niedrigere TCO dank niedrigerer Kosten beim Betrieb, einer geringeren Anzahl von Servern, weniger Stromverbrauch und sinkender Kosten für Kühlung im Rechenzentrum.

Ein White Paper zum Test ist zum Download verfügbar. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: