Mehr Big Data bei der Tour de France Mehr Big Data bei der Tour de France - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.06.2016 Rudolf Felser/pi

Mehr Big Data bei der Tour de France

Die Weiterentwicklung der Big Data Cycling Analytics Platform soll für ein noch besseres Zusehererlebnis bei der Tour de France sorgen.

Tracker bei der Tour de France

Tracker bei der Tour de France

© EuroMedia

Dimension Data und die Amaury Sport Organisation (A.S.O.) haben ihre gemeinsame Big Data Cycling Analytics Platform weiterentwickelt. Mit dieser Plattform erhalten Zuseher, Kommentatoren und Rad-Teams im Zuge der diesjährigen Tour de France noch umfassender aufbereitete Echtzeit-Informationen rund um das größte Radrennen der Welt.

Der technologische Fortschritt der diesjährigen Tour de France zeigt sich im Race Center, einer webbasierenden Applikation, die auf der Cloud-Plattform von Dimension Data gehostet wird und in Zusammenarbeit mit der A.S.O. entwickelt wurde. Das Race Center verbindet Live-Daten, Videos, Fotos, Social Media Feeds und Reportagen zum Rennen mit einer neuen Live Tracking Website.

Die A.S.O. wird das Race Center während der Tour de France als digitalen Hub nutzen. Anhand der Live Tracking Website wird die Weiterentwicklung der Echtzeitdatenerfassung und -analyse sowie der digitalen Plattformen von Dimension Data während der letzten 12 Monate sichtbar. Die Zuseher erhalten vielfältigere und genauere Informationen zu jedem der 198 Fahrer in den 22 Teams. Das beinhaltet die Geschwindigkeit, die Distanz zwischen den Fahrern, die Zusammensetzung des Hauptfeldes, die Windgeschwindigkeit und -richtung sowie die vorherrschenden Wetterverhältnisse.

Dimension Data hat hier nichts dem Zufall überlassen: Viele der Technologien, die bereits bei der Tour de France 2015 im Einsatz waren, wurden weiterentwickelt. So auch die telemetrischen Sensoren, die unter dem Sitz jedes Fahrers installiert werden. Diese verfügen über eine zehnmal höhere Übertragungsreichweite als die Sensoren des Vorjahres. Die umfassenderen Daten sollen für lückenlose Kommunikation und Kontinuität während des Rennens sorgen.



Auch der Big Data Truck von Dimension Data wurde weiterentwickelt und vergrößert, um neben der Vielzahl an Fernsehgrafiken auch die aufwendige Rennkoordination, die Datenerfassung und die Analyseteams unterzubringen. Eine Veränderung gegenüber dem Vorjahr liegt auch darin, dass die einzelnen Dimension Data Expertenteams, die vor Ort für die Umsetzung der Lösung verantwortlich sind, durch Collaboration und Data Integration noch enger zusammenarbeiten.

Adam Foster, Group Executive Sports Practice, Dimension Data erklärt: "Mit der Weiterentwicklung unserer Lösung können wir während des Rennens vielfältiger und in Echtzeit über die aktuellen Entwicklungen berichten. Dadurch gewinnen Zuseher, Medien, Radsportfans und Kommentatoren tiefere und neue Einblicke in einzelne Aspekte des Sports. Dieses Jahr decken wir noch mehr ab und stellen somit noch aussagekräftigere Daten zum Rennen, den Rennrouten, den Fahrern und den aktuellen Wetterverhältnissen zur Verfügung. Bemerkenswert ist vor allem, dass wir der A.S.O. in diesem Jahr alle relevanten Informationen über eine Unified Digital Plattform bereitstellen können. Das hebt die Qualität der Daten, ermöglicht den Zusehern sich zu beteiligen und spricht auch die Generation junger Zuseher an, für die neue Technologien wie Social Media und Live-Videos eine zentrale Rolle spielen."

Christian Prudhomme, Director Tour de France, A.S.O. ergänzt, dass der unerwartete explosionsartige Anstieg von Beiträgen in Social Media-Kanälen wie Instagram, Twitter, Facebook und Live-Videos während des Rennens im Vorjahr die Bereitstellung dieser Technologie erforderlich machte. Nur so bleibe die Tour de France auch weiterhin - gerade für ein jüngeres Publikum – interessant.

"Die Tour de France ist in unserer modernen Welt ein Vorzeige-Event und so ist es selbstverständlich, dass wir unseren Zusehern maximalen Zugang zu hochwertiger Information, Unterhaltung und Analyse bieten und das über die Medien, die sie tagtäglich nutzen. Gemeinsam mit Dimension Data haben wir an neuen Wegen gearbeitet, um weltweit Zuseher anzusprechen. Wir freuen uns, das Ergebnis unserer Bestrebungen in Form des Race Centers zu präsentieren. Ich bin überzeugt, dass der Zugang zu einer Vielzahl an Echtzeitvideos, Social Media-Kanälen, Renndaten in Echtzeit über eine reaktionsschnelle und intuitive Benutzeroberfläche die Qualität der Berichterstattung über die Tour den France enorm hebt und für den größten Live-TV-Event der Welt unerlässlich ist", so Prudhomme. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: