Wie steirische Unternehmen Datenschätze heben können Wie steirische Unternehmen Datenschätze heben können - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.11.2013 Rudolf Felser/pi

Wie steirische Unternehmen Datenschätze heben können

Daten sind das neue Öl: Big Data, also der Umgang mit riesigen Datenmengen für Unternehmen oder Organisationen, lautet dabei das Thema. Auch steirische Klein- und Mittelbetriebe können von der Bergung profitieren, so der Grazer Telekom-Provider Citycom – mit der richtigen Infrastruktur.

Igo Huber, Geschäftsführer von Citycom.

Igo Huber, Geschäftsführer von Citycom.

© Citycom

Dokumente, Mails, Protokolle, Bestellungen, Videos, Präsentation – die Datenflut steigt täglich und damit auch die Herausforderung, Daten sinnvoll zu nutzen. "Die Auswertung von Big Data ist dabei nicht nur für Großbetriebe und Konzerne interessant. Auch kleine und mittlere Betriebe in der Steiermark können in Echtzeit auf Konsumverhalten, Vorlieben, Trends oder Marktentwicklungen reagieren. Je schneller dabei die Auswertung erfolgt, desto besser", erklärt Igo Huber, Geschäftsführer des Grazer Telekom-Providers Citycom.  

Neben der Organisation und spezifischer Software, gilt eine schnelle Datenleitung als wichtigste Voraussetzung. Der Grund sind immer größer werdende Datenmengen. Weltweit werden laut Intel rund 640.000 Gigabyte pro Minute transferiert. Der Bandbreitenbedarf in Graz hat sich laut Citycom bisher alle zwei Jahre verdoppelt. Gleichzeitig hat sich die verfügbare Internetgeschwindigkeit in  zehn Jahren um das Tausendfache erhöht. "Vor zehn Jahren waren es zwei Megabit pro Sekunde. Heute können wir dank Glasfasertechnologie zehn Gigabit anbieten", so Huber.
 
"Die Anwendungsbereiche reichen von der Beobachtung der Markenwahrnehmung und einzelnen Kampagnen über das Konsumverhalten im Einzelhandel bis zu Social Media-Analysen oder der strategischen Auswertung von Geschäftskennzahlen", erklärt er. Durch lernende Systeme könnten automatisierte Abläufe außerdem optimiert werden. "Auf diese Weise können die wichtigsten Daten blitzartig verfügbar gemacht werden, während die große Masse der Daten – so genannte kalte Daten – kostengünstig gespeichert werden", so der IT-Experte.

Die Citycom Austria ist ein Tochterunternehmen der Holding Graz und verfügt eigenen Angaben zufolge über das zweitgrößte Glasfasernetz Österreichs. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: