Gastkommentar: Die drei wichtigsten Trends in Mobile Computing in 2015 Gastkommentar: Die drei wichtigsten Trends in Mobile Computing in 2015 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.12.2014 Jerker Hellström*

Gastkommentar: Die drei wichtigsten Trends in Mobile Computing in 2015

Jerker Hellström, CEO von Handheld, einem Hersteller robuster Mobilcomputer, Smartphones und Tablets, wirft einen Blick in seine persönliche Mobility-Kristallkugel.

Jerker Hellström ist der Gründer und CEO von Handheld.

Jerker Hellström ist der Gründer und CEO von Handheld.

© Handheld

GRÖSSERE DISPLAYS
Robuste Laptops, Tablets, PDAs und Smartphones sind weiterhin der am schnellsten wachsende Markt für Mobilcomputer und genau wie die Smartphone-Bildschirme am Massenmarkt immer größer werden, so wird ein großes Display auch bei robusten Geräten immer wichtiger. Die Bildschirmgröße ist nicht nur ein Faktor für den Kunden, sondern entscheidet auch darüber wie viele Informationen dem Anwender angezeigt werden können. Dies beeinflusst auch die Möglichkeiten der Darstellung. Ich sehe eine hohe Nachfrage nach maximaler Bildschirmgröße bei einer möglichst kleinen und leichten Bauform auf uns zukommen. Ein Beispiel ist der kürzlich veröffentlichte Nautiz X8 mit großem 4,7 Zoll Bildschirm bei einem IP67-zertifiziertem Gerät.
 
HÖHERE IP-SCHUTZKLASSEN
Mobile Computer in allen Marktsegmenten werden zunehmend immer haltbarer, robuster und mit einer höheren IP-Schutzart (Schutz gegen Wasser und Staub) hergestellt und vermarktet. Da viele Benutzer diese Geräte im Alltag immer bei sich tragen wollen, verlangen Kunden nach robusten Geräten die auch einer noch härteren Nutzung wiederstehen können. Jedoch werden diese Bewertungen auch immer mehr zu einem Marketing-Gag. So werden Geräte teilweise mit der bisher unerreichten IP68-Schutzklasse beworben. Die wichtige Frage ist jedoch, ob die Kunden überhaupt verstehen was diese Schutzklasse bedeuten. Ohne Angaben zur Eintauch-Tiefe und Dauer sind die Schutzklassen nicht sehr aussagekräftig. Ich erwarte in Zukunft weitere IP-Klassifizierungen – aber auch eine belebte Diskussion über die Definition und den Wert der IP-Schutzklassen sowie anderer Tests, die robuste Computer ausmachen.
 
MEHR INTERESSE AN ANDROID
Microsoft Windows Mobile und Windows Embedded waren lange Zeit das Betriebssystem für robuste Mobilcomputer. Nun wird jedoch das Interesse an Android immer größer. 2015 wird das Jahr sein, in dem die Industrie beginnen wird mit Android zu arbeiten. Durch den hohen Anteil von Android-Geräten im Verbrauchermarkt kennen viele Anwender bereits den Umgang mit Android Apps und können dieses Wissen auch in Industrie Apps nutzen. Für Android werden immer mehr Industrieanwendungen entwickelt und kommen auf der ersten Generation von industriellen Android Geräten zum Einsatz. Außerdem bietet Android Unterstützung für neuere Technologien wie zum Beispiel Multi-Core CPUs, deren Unterstützung mit Windows Mobile nicht mehr möglich ist.

* Jerker Hellström ist der Gründer und CEO von Handheld, einem Hersteller von robusten Mobilcomputern, PDAs und Smartphones.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: